Mittwoch, 27. April 2011

Hätte ich alle Teile zusammengenäht ...

..., die ich für das Tunikashirt zugeschnitten habe, hätte es echt freaky ausgesehen.
Ich habe nämlich den Ärmel zweimal doppelt - also 4x - zugeschnitten. Keine Ahnung, was mich da wieder geritten hat.
Gut, dass die Erdbeermaus noch so klein ist, dass ich aus dem restlichen Stoff und den überzähligen Ärmeln noch etwas für sie zaubern kann ;).

Ansonsten ist das Shirt ganz gut gelungen. Es ist zwar ein bisschen "außen hui und innen pfui" geworden. Zum einen hatte ich nicht die richtige Nähgarnfarbe vorrätig - wollte es aber unbedingt gestern nähen - und zum anderen habe ich keine Ovi. (*Zwinker* ein bisschen Richtung Nord/Ost zu Sprotti: Zur Zeit stehen die Zeichen tatsächlich auf Ovi und nicht auf Stickmaschine.)
Aber von außen ist die Tunika schön geworden und passt auch wie angegossen. Ich überlege immer noch, wer hier immer nachts von uns die Maße nimmt, um die Schnittmuster zu erstellen ;).
Ich habe den MAMU - Tunika ULLA VARIANCE-Schnitt benutzt.
Das einzige, was ich ein wenig zu bemängeln habe, ist der grau gemusterte Stoff für das Unterteil. Der ist nämlich relativ "steif" und fällt nicht so schön. Nächstes mal - und das gibt es mit Sicherheit - werde ich einen etwas weicher fallenden Stoff benutzen.
Den grauen Stoff habe ich vom Stoffmarkt Holland mitgebracht und der türkisfarbene ist ein Bizz-Kids-Jersey, den ich von hier habe www.dekkersstoffen.nl. Seeehr schöne Qualität.


Ich habe die Variante gewählt, bei der das Unterteil vorne und hinten gleich ist. Also vorne nicht eingekräuselt. Ich glaube, das war bei diesem relativ schweren Stoff auch die richtig Wahl. 




Ich habe die Variante mit dem Futter genommen. Dadurch fällt das Unterteil "ballonartig". 


Als Ausschnittvariante habe ich den runden Ausschnitt gewählt. 


Den Ärmel habe ich selbst abgeändert. Als kurzen Ärmel sah das Schnittmuster nur einen Puffärmel vor. Ich habe einfach den geraden langen Ärmel genommen und gekürzt. (Vielleicht hat mich das auch so aus dem Konzept gebracht, dass ich den Ärmel gleich 4x zugeschnitten habe.) Unten habe ich dann auch so einen Einfassstreifen angenäht, wie er beim Halsausschnitt verwendet wird.

Es gibt noch unheimlich viele Varianten auf dem Schnittmuster und ich werde bestimmt alle mal ausprobieren. Ob allerdings auch mal mit Puffärmeln, weiß ich noch nicht. Die stehen mir nämlich meiner Meinung nach nicht so gut.

LeNa


Kommentare:

mimi muffin hat gesagt…

Hahaha...wie lustig!!!
Das ist mir auch schon passiert*grins*
Habs sogar schon geschafft ein Latzteil von einem Kleid gleich 2x falsch herum zu schneiden,
hab dann alles in die Ecke gedonnert und meinem Nähzimmer ne mündliche Kündigung ausgesprochen*lach*
Aber wenn dus noch verwenden kannst,ist es ja Glück im Unglück! :o)
lg Sabine

hinter´m Wall hat gesagt…

Oh ist das toll geworden!!!! Klasse!!

GLG
Susi

www.Nähsprotte.de hat gesagt…

Hihi, ich sach doch, ne Ovi ist oberklasse !!! Sahneschnittenteilchen ist Dir da gelungen, sieht echt gut aus. Echt hui !!! Aber nun möchte ich doch auch noch Fotos an der echten LeNa´s Mama sehen, wo bleiben die ? Nicht so schüchtern, ich hab´s doch vorgemacht !!!
Ich überlege ob ich Maus für Freitag noch schnell ein T-Shirt nähe, mit Union Jack als Appli. Wir wollen doch die Royal Wedding anschauen, da muss man ja eigentlich stilecht gekleidet sein. Aber so flott wie Du bin ich wohl nicht, dann muss ihr Stonesshirt mit Union Jack wohl herhalten.

Liebe Grüße,

Sprotti

julia hat gesagt…

Ist doch echt toll geworden, ich hab seit 2 Monaten auch eine OVI und ich könnte auf keinen Fall mehr darauf verzichten. Ist einfach was super tolles.

LG Julia