Donnerstag, 28. April 2011

Schön nostalgisch ...

 ... ist das Kleid geworden, dass ich im Nähkurs genäht habe. Den hatte ich vor ein paar Wochen besucht, nachdem Sprotti mich - ohne dass wir uns persönlich kennen ;) - motiviert hat, das triste Dasein meiner Nähmaschine wieder mit Leben zu erfüllen. Ich bin früher schon immer um einige Schnittmuster herumgeschlichen und habe mich nicht herangetraut, da irgendwelche "Kinkerlitzchen" im Schnitt enthalten waren, die ich nicht nähen konnte. Ich war bis dato noch nicht auf die Idee gekommen, dass es hier im Internet so gute Tutorials gibt - im Allgemeinen und auch für bestimmte Schnitte. Naja, so habe ich mir also ein paar Tips life abgeholt und eine nette Nähfreundin dort kennengelernt, mit der ich mich nun relativ regelmäßig zum Nähen treffe. Hat also auf jeden Fall etwas gutes gehabt, der Nähkurs.
So, nun zum Kleid. Das war das erste Teil, das ich im Nähkurs genäht habe. Mein erstes Problem: Verdeckter Nahtreißverschluss. Hatte ich zwar schön mehrfach verarbeitet, aber jedes Mal wieder Probleme mit der Logik. Mein zweites Problem: Rüschen. Ich hatte noch nie etwas mit einer Rüsche versehen oder eine Rüsche aufgesetzt. Mit Hilfe hat es aber gut geklappt.


Das Kleid ist der Erdbeermaus noch viel zu groß. So war es allerdings auch geplant. Ich habe Gr. 86 genäht, in der Hoffnung, dass es ihr dann im kommenden Herbst passt.
 Erstens ist der Stoff eher Herbst-/Winterware (Babycord)
und zweitens finde ich, um so ein Kleidchen zu tragen,
 muss man laufen können und sich nicht nur am Boden rollen. Sonst wirkt es nicht.
Der Schnitt ist aus einer älteren Burda-Moden, die noch
aus meiner ersten Nähphase stammte.





Den Hals- und Armausschnitt habe ich mit Schrägband versäubert.


So, nun werde ich mir mal wieder etwas kühlendes ins Gesicht legen. Ich hatte nämlich heute eine nette Zahn-OP mit schneiden, nähen (fand Junior super witzig, dass man bei mir im Mund genäht hat) und allem drum und dran. Obwohl ich die ganze Zeit fleißig gekühlt habe, ist´s trotzdem schon ein bisschen dick geworden. Eben habe ich mal ´ne Schmerztablette eingeworfen, in der Hoffnung, dass ich so gleich mal ein bisschen was essen kann. Ich habe nämlich riesigen Hunger. Ich wollte ja ein bisschen was abnehmen. Aber so? Neeeee danke!!!
Also gibt es morgen auch nur etwas aus der "Konserve". Hier im Blog meine ich ;) - also etwas was bereits fertig ist und jetzt auch schon fotografiert.




Der schöne Flieder verbreitet seinen Duft direkt vor unserer
 Haustür. Flieder ist eine Pflanze, die auf mich irgendwie nostalgisch wirkt. Daher passen die Bilder(wenn auch nicht farblich zum Kleid) für mich thematisch gut auf diese Seite. Ich habe auch extra Abstand zwischen den Bildern vom Kleid und
vom Fliederstrauch gehalten ;)

Eure heute etwas verschwollen aus der Wäsche guckende LeNa

Kommentare:

hinter´m Wall hat gesagt…

Das Kleidchen ist echt toll!!! Super schöner Stoff!!!!

Wünsch dir für deine "Backe" alles gute!!! Weiß wie das ist nach´m Zahnarzt.... Bin da leider auch viel zu oft... :(

GLG
Susi

www.Naehsprotte.de hat gesagt…

Das Kleid ist ja zuckersüß !!! Geht es Dir zahntechnisch schon wieder besser ?

Liebe Grüße,

Sprotti