Montag, 19. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew Along # 5: Panik

Nein, eine wirkliche Panik will bei mir nicht aufkommen und ich weiß, was es heißt, beim Nähen eines Kleides in Panik zu verfallen - dazu später mehr.

Ich bin immer noch etwas unschlüssig, wie ich das mit den beiden Säumen regel.

Eigentlich hatte ich die Idee, aus einem ganz dünnen bordeauxfarbenen Baumwollstoff unten einen Streifen anzusetzen und aus dem Stoff auch einen Abschluss an die Ärmel zu bringen. Das Schnittmuster sieht es ja auch so vor, dass unten noch ein Streifen drankommt. Allerdings ist beim Schnittmuster ja auch der Ärmel nicht aus einem anderen Stoff gearbeitet, als der Rest. Ich hätte dann also drei Stoffe in dem Kleid vereint und nicht nur zwei.
Meine Cousine T. meinte nun auf meiner Geburtstagsfeier, ich solle keinesfalls unten einen Streifen anstetzen, dass würde immer gestückelt aussehen, sondern dem Tipp von Caterina (Comtesse Popess) folgen und unten zwar etwas ansetzen, das aber nach innen einschlagen. Dann verliere ich zwar die Nahtzugabe, aber eben nur die und nicht die 4 oder 5 cm, die ich ja verlieren würde, wenn ich das Kleid "ganz normal" umsäumen würde. Nun war ich der Meinung, dass das Kleid dann immer noch zu kurz ist. Ich muss das heute nochmal ganz genau in Augenschein nehmen.
Tipp 2 von Cousine T.: Eine Thermostrumpfhose von R*s*mann anziehen. Die glänzt nicht, macht also (angeblich) keine dicken Beine, und ist aber trotzdem blickdicht, sieht gestrickt aus, aber eben nicht so dick, wie eine Strickstrumpfhose. Okay, da bekomme ich dann doch etwas Panik. Bei mir muss die Strumpfhose ja nicht erst dicke Beine machen, sondern die sind vorhanden und sie muss die dicken Beine "vertuschen", ob sie das schafft?
Im Moment bin ich jedenfalls am Zweifeln, ob das mit der Baumwolle ´ne gute Idee ist, vor allem, weil die Baumwolle, dich ich bestellt habe, doch etwas fester ausfällt, als ich es mir vorgestellt habe. Mal sehen, ich gehe das heute an!

Das Kleid wird auf jeden Fall, an mir, am 23. regelgerecht ;) vorgeführt - glaube ich *lach*

Nun soll ich noch drei Punkte anbringen, die mich davon abhalten, das Kleid fertigzustellen. Mhm.

* Das Kleid ist recht figurnah und ich bin unsicher, ob es auch wirklich gut aussieht. Fühle mich gerade ziemlich unförmig. Aber, wie schon in der letzten Woche gesagt, dass ich jetzt, vor Weihnachten, noch etwas abnehme, ist seeeeeehr unwahrscheinlich. Es passt ja auch, kneift nirgends und zeichnet nur, wenn ich mich doof und nicht "ordentlich" hinstelle etwas ab. Leider ist meine Haltung des öfteren etwas "doof".
* Ich halte mich schon die ganze Woche mit dem Nähen einer "Bandito" für meinen Junior auf.
Die ist - für meine Verhältnisse - ziemlich aufwändig, macht aber soooo Spaß. Bin jetzt aber beim Reißverschluss angekommen. Der macht 1. keinen Spaß und zweitens habe ich ihn auch noch gar nicht da. Dieses Hindernis ist also schon ausgeräumt ;)
* Der Baumwollstoff ist erst am Samstag hier angekommen. Vorher konnte ich also gar nicht weiternähen und jetzt muss ich wieder neu überlegen, wie ich das Kleid auf die richtig Länge bringen bzw. was überhaupt die richtige Länge ist.

Wenn ihr die Panik in den Augen der anderen Teilnehmer sehen möchtet, geht es hier entlang.
Weil ich heute keine neuen Fotos von meinem Weihnachtskleid habe, zeige ich euch einmal, welches Kleid dazu in der Lage war, mich in Panik zu versetzen - und das nicht nur einmal: (Achtung laaaaaaang. Wer sich "nur" für das Weihnachtskleid interessiert, kann hier aufhören zu lesen!)


Das ist das Abikleid meiner Cousine T.
Diese trägt eine Übergröße - also natürlich nicht in der Weite, sondern in der Länge.
Als sie mich fragte, ob ich ihr ein Abikleid nähe und mir ihre Vorstellungen dazu sagte, hatte ich schon ein kleines bisschen Angst, hoffte noch, sie zu etwas "einfacherem" überreden zu können, was aber nicht klappte.

Als wir den Stoff kauften - ich hatte noch nie für ein Projekt Stoff für soviel Geld verarbeitet - wurde die Angst etwas größer. Beim Nähen verfiel ich dann des öfteren in Panik.
Ich überlegte gerade, wann es überhaupt war. Es muss 2002/2003 gewesen sein. Denn unser Kater Mogli ist im Jahr 2002 bei uns eingezogen und er war noch sehr klein, als ich das Kleid nähte. Das weiß ich, weil er das Kleid meiner Cousine während der Anprobe ständig als "Abenteuerspielplatz" nutzen wollte. Nur die Wollsocken meines Cousins, der bei den Anproben immer beratend dabei war, hielten ihn davon ab. Wohlbemerkt waren diese dabei an seinen Füßen ;-) Der ein oder andere Kratzer, auch an den abwehrenden Händen meiner Cousine, wurde leider davongetragen. Verrücktes Vieh.

Am Ende wurde aber alles - fast alles - gut. Von Außen ist das Kleid nahezu perfekt. Die Schnittmusteränderung in der Länge ist mir tatsächlich gelungen und auch die Anpassungen, die sonst noch erforderlich waren. So ein Kleid, ohne Träger, muss ja perfekt sitzen, damit alles dort bleibt, wo es hingehört.
Nur von innen, da habe ich es mit dem Futter nicht perfekt hinbekommen. Am Ende konnte ich das Futter des Oberteils nicht mehr mit dem Futter des Rockteils verbinden. Da klaffte eine Lücke. Irgendetwas muss dann bei den Schnittanpassungen doch schiefgegangen sein. Wieder Panik - ich habe dann aber "gepfuscht" und beide Teile versäubert. Meine Cousine - und auch ihre geldgebende Mutter, meine Tante - waren aber trotzdem zufrieden.

Als ich meine Cousine jetzt um ein Foto bat, schrieb sie:
" ... Das Innere war/ist wirklich wenig tragisch, es hat immerhin schon 5 Veranstaltungen mitgemacht, die in wildere Party ausgeartet sind ohne auch nur einen Faden zu verlieren. Von daher kann man auch mal auf die inneren Werte einer Klamotte pfeifen :) ... "

5 Veranstaltungen - ich wusste es gar nicht und freue mich - dann hat sich die Arbeit und Panik doch gelohnt :-)

Ich wollte sie noch überreden, es an meinem Geburtstag zu tragen. Hat sie sich aber nicht getraut - komisch, auf so einer Frühstücksveranstaltung wäre das doch das richtige Outfit gewesen ?!? ;-)

(Puuuuuh, ist das ein endlos langer Post. Sorry, aber ich kann manchmal nicht anders ;) Wenn ich mir die Vorschau so angucke, werde ich meinem Blog demnächst mal ein etwas "breiteres Gesicht" verpassen. Der hübsche Rand muss weg. So sieht das ja alles nach noch mehr Text aus, als es ist.)
LeNa



Kommentare:

kreativkäfer hat gesagt…

Liebe LeNa, ich freue mich schon sehr auf Freitag und Dein schönes Kleid, das rote gefällt mir sehr gut, innen sieht doch keiner :)
GLG Andrea

Danni hat gesagt…

Ohje, da hast du dir bis Weihnachten aber noch was vorgenommen. Viel Spaß beim Nähen. Es sieht bestimmt toll an dir aus. Das Abi-Kleid ist ja wirklich ein Traum.
Liebe Grüße
Danni

lady beetle hat gesagt…

Wow, das ist ja ein richtiges Ball-Kleid!!! Sowas würd ich mich NIE trauen! Supergenial!

LG

SwinginCat hat gesagt…

Und wieso machst Du als Saumabschluss nicht einfach den selben Stoff wie die Ärmel? Dann bleibt es bei 2 Stoffen und Du hast trotzdem die Länge..?

Grüße

Andrea hat gesagt…

da hast du ja ein Traumkleid genäht!!! Respekt...sowas könnt ich glaub nicht...
ich freu mich schon auf dich am Freitag....du schaffst das schon:-)

liebe grüsse, andrea

Svenja hat gesagt…

Die Ueberschrift bei fast jedem Post von euren Weihnachtskleidern heute war "PANIK" :D Habt ihr euch abgesprochen???

Das Kleid deiner Cousine sieht toll aus. Und wer guckt schon innen. Wir Frauen legen Wert auf das Aeussere.. ist nun mal so.. Die innerne Werte sind uns doch vollkommen egal, wenn wir mal ehrlich sind *ggg*

glg
Svenja

Cutelicious hat gesagt…

Oh, das rote Kleid ist ja traumhaft!!! Sowas würd ich mich gar nicht trauen zu nähen. Bin vollkommen hin und weg!

Ich hatte ja auch überlegt, ob ich bei dem Weihnachtskleid Sew Along mitmache ... aber da ich ja vorher eh schon zu leichten Stressanfällen neigte, hab ich es dann gelassen. Und es war gut. Damit hab ich es zwar wiedermal vertagt mir selber was zu nähen, aber nur mit Stress macht es mir auch keinen Spaß! Und ich bin jetzt eigentlich tatsächlich durch mit den Geschenken ... so dass die Nähmaschine bis Weihnachten schlafen kann. Danach näh ich was für mich! :-)
Ich wünsch Dir noch viel Erfolg für Dein Kleid und bin ganz gespannt wie es aussehen wird. Und das mit der Figur und vor Weihnachten *seufz* Ich pass grad in alle meine Hosen nicht mehr rein. Hmpf. Hab aber auch keine Lust neue zu kaufen. Sollte wirklich mal dringend wieder Sport machen ... nur wann?

Dir ganz liebe Grüße und einen schönen Wochenstart,

Ursula

Anonym hat gesagt…

...und noch mal: Du bist verdammich noch mal definitiv nicht zu breit oder irgendwas für dein Kleid! Weder an den Beinen noch sonstwo... :o)
Rein psychologisch ist es super, sich mit 'ner schwarzen Strumpfhose vor dunklen Hintergrund stellen...

viele Grüße von der Cousine T. mit dem tollen Kleid, das grad auch nicht ideal passt ;)

PS: die Klimastrumpfhosen von DM sind für Innenräume besser, weil nicht innen angeraut. Und kosten nur 3€. Sind aber auch prima.
PPS: es war 2003

lealu hat gesagt…

Hihi, dein Post ist heute etwas für meine Kaffeepause und genau solche Schmunzler hatte ich mir erhofft.

Ich hoffe, deinem Bauch geht es wieder besser und wünsche dir viel Elan zum Fertigstellen deines Kleids. Bin schon uh gespannt. Danke für den guten Zuspruch! :-)
LG, lealu

Streuterklamotte hat gesagt…

Liebe LeNa,
habe brav alles gelesen, mich dabei königlich amüsiert (ich hoffe, ich durfte das!). Das rote Kleid hätte mich in eine erstarrende Panik versetzt, die mich des Nähens unfähig gemacht hätte - tolles Teil!!
Auf dein Weihnachtskleid bin ich nun sehr, sehr gespannt - dann bis bald,
liebe Grüße,
Sabine

Jenny hat gesagt…

Hach, endlich mal ein bisschen Zeit in Ruhe zu schreiben :-) Mein erster Gedanke war auch wie bei SwingingCat einfach den Ärmelstoff zu nehmen.
Dicke Beine ist Quatsch! Und überhaupt, dieser ganze Figurwahn...
Ansonsten musste ich auch seeehr viel grinsen beim Lesen und ich danke dir dafür! Ich bin sooo froh, dass du wieder posten kannst!!!!!
Bin auch seeehr gespannt was du nun am Ende draus machst!
Liebe Grüße
Jenny

Eva hat gesagt…

Ich wünsche dir frohe Weihnachten und alles gute fürs neue Jahr!
Mach weiter so!
Liebe Grüße
Eva

AnneSvea.de hat gesagt…

<3 Wow, schreibst DU viel :-)

Gaaaaaanz liebe Grüüüüüüße, und ich bin auch gespannt, AnneSvea