Dienstag, 31. Mai 2011

Rechtzeitig vor unserem Urlaub ...

... sind die neuen Lederschühchen für die Erdbeermaus hier angekommen - und sie sind so süß. Guckt mal:




Die liebe Pine hat sie so schön entworfen und genäht. Ich finde sie einfach nur herrlich und bin total begeistert. Danke!!!

LeNa

Samstag, 28. Mai 2011

Ich möchte gerne tauschen ...

Ich würde gerne einen Tausch machen. Ich suche jemanden, der mir drei Applikationen mit der Stickmaschine fertigt.
Problem: Ich bin - mal wieder - Last Minute mit meiner Idee. Ich möchte für meine Erdbeermaus zum ersten Geburtstag eine "Ich bin 1" Appli auf ein Shirt nähen. Sie hat Ende Juni Geburtstag. Dann ist mir eingefallen. "Ach, Junior hat noch nie so ein -Ich bin ...- Shirt bekommen. Er würde bestimmt ein - Ich bin halb 6 - Shirt cool finden und Erdbeermausens kleinem Freund könnte ich zum Geburtstag auch ein -Ich bin 1-Shirt - schenken." Er hat kurz vor der Erdbeermaus Geburtstag.
Nun fahren wir ja am kommenden Freitag in den Urlaub und der Freund der Erdbeermaus hat ein paar Tag nach unserer Rückkehr Geburtstag.
Lange Rede kurzer Sinn: Vielleicht mag mir jemand oder auch mehrere von euch *hoff* (man kann ja auch gerne mehrere Shirts haben - wg. kleckern usw.) die Applis herstellen und ist damit einverstanden, sie mir so zuzuschicken, dass ich sie spätestens am 21. Juni habe. Ich könnte dann aber wohl meine Tauschis dann erst abschicken, weil ich nicht weiß, ob ich´s vor dem Urlaub noch schaffe. Wobei, es kommt darauf an, was der/die Tauschis sein sollen. Ich könnte z.B. etwas gehäkeltes anbieten oder ... - sagt einfach, was ihr euch vorstellt.

LeNa

Donnerstag, 26. Mai 2011

Eine schnelle Klitzekleinigkeit ...

... ist gestern entstanden.

Die vordrängelnde - weil WICHTIG - Kinderreisepasshülle für die Erdbeermaus, mit zwei Häkelmotiven verziert.

Ganz viel Glück soll sie haben und wir lieben sie alle so sehr.
Sie hat schon einmal in ihrem kurzen Leben unglaubliches Pech,
aber auch unglaubliches Glück gehabt.

Nun können beide Kinder mit standesgemäß verpackten Kinderreisepässen auf unsere Urlaubsreise gehen :))

Nächstes Projekt, das aber bestimmt nicht mehr vor unserem Urlaub - hach, ich freu mich soooo (Nur vor dem Packen grusel ich mich, brrrr!) - fertig werden wird: Jungenhose Mika für Junior. Das Schnittmuster habe ich heute schon einmal kopiert.

LG LeNa

Mittwoch, 25. Mai 2011

Etwas nützliches ...

... ist gestern bei mir entstanden.


Erst einmal habe ich eine Taschentüchertasche genäht. Die habe ich heute meiner Schwiegermutter ins Krankenhaus mitgebracht. Sie hat Anfang der Woche eine HüftOP gehabt und muss dort noch einige Zeit verbringen.


Bei der Ziernaht auf dem Schrägband hat meine Maschine mich geärgert und sie total unregelmäßig genäht. Ich hab´s aber so gelassen und meine Schwiegermutter wird es wahrscheinlich auch nie stören bzw. ich glaube gar nicht, dass sie es je feststellen wird. Gefreut hat sie sich auf jeden Fall und meinte, dass sie das z.Zt. auch gut gebrauchen kann. Nicht, dass sie erkältet wäre, sie ist halt im Moment etwas nah am Wasser gebaut.


Rückansicht

Dann habe ich für die Erdbeermaus - bzw. eigentlich ja eher für mich und meine Handtasche - eine Windeltasche nach dem Freebook von Roswitha genäht. (Danke noch einmal für das gut verständliche E-Book!)

Hier hat´s auch wieder wehgetan, den Stoff anzuschneiden. Sollte eigentlich etwas kleidsames für die Erdbeermaus draus entstehen. Aber vermutlich ist es für ein kleines Kleidungsstück auch zu groß gemustert.
Ich habe den Stoff mit Vlieseline verstärkt, da er nicht besonders fest ist.

Innenansicht.
Erdbeermausens Pöschicreme und meine Handcreme finden ihren Platz in den eingenähten Gummibändern. Feuchttücher und drei bis vier oder vermutlich auch fünf Windeln passen auch perfekt in die Taschen.


Außenansicht - nur um den schönen Stoff mal in voller Schönheit zu zeigen ;)

Verschlossen wird die Tasche mit einer Lasche mit Klettverschluss. Ich habe noch keine Kam-Snaps - die gibt´s erst nach dem Urlaub -. Auf nähfreie Druckknöpfe hatte ich keine Lust, weil die auch manchmal auf so vielen Stofflagen inkl. Vlieseline-Einlage nicht richtig halt. Also habe ich mich mal für das altbewährte Klettverschlusssystem entschieden. Eine Einweg-Wickelauflage kann man auch noch in der Windeltasche verstauen.
Die Lasche kann man je nach Inhalt verstellen.

Ich finde so ein Teil ganz praktisch, zumindest jetzt, wo die Kleine auch größer wird und man nicht auf jedem noch so kurzen Gang aus dem Haus, den halben Hausstand in der riesengroßen Wickeltasche mitschleppen muss. Auf heißes Wasser, Milchpulver, Fläschchen usw. können wir ja jetzt schon gut mal verzichten. Also können "kurz mal spazierengehen", "kurz mal einkaufen" usw. auch nur mit Handtasche, in der dann diese kleine Windeltasche steckt, unternommen werden.(Lebensmittel einkaufen natürlich, keine Stöffchen o.ä., denn da gibt es kein "kurz mal".) ;)
Für unsere bevorstehende Urlaubsreise - z.B. auf Autobahn-Raststätten-WC - finde ich es auch super praktisch.
Es gibt sicherlich noch komfortablere Windeltaschen, die aber erstens bezahlt werden wollen und zweitens reicht mir die Ausstattung der Windeltasche so voll und ganz aus. 

Nächstes Projekt - eine sich "wg. EILIG" vordrängelnde Hülle für den Kinderreisepass der Erdbeermaus (mein letztes Projekt, das vor unserem Urlaub auf jeden Fall noch fertig werden muss) und anschließend eine neue 3/4-Büx für Junior.

LeNa


Montag, 23. Mai 2011

Die Lösung ist ....





Es ist ....






... ein Kleidchen für die Erdbeermaus. Aus den schönen Tante-Ema-Stöffchen - puh, das hat wehgetan, hineinzuschneiden.


Okay, es sollte ein Kleidchen für sie werden. Es ist ein Schnitt aus einem Burdamagazin aus dem Jahr 2006 - Größe 80!?! Mir kam es ehrlichgesagt schon beim Zuschneiden merkwürdig weit vor. Allerdings dachte ich da noch, dass es evtl. durch das zusammenziehen dann vielleicht doch passt. Tja, was soll ich sagen, es passt, allerdings Junior (Jahrgang `06) - als Top - und nicht der Erdbeermaus und der will es natürlich nicht anziehen ;). Mir zuliebe hat er es allerdings einmal kurz übergezogen, damit ich sehen kann, ob ansonsten die Proportionen stimmen.
Mir fällt gerade auf, dass es sich ja vielleicht um ein Zauberschnittmusterheft handelt ;). Denn Ende 2006 passte Junior in Gr. 80 hinein und jetzt passt ihm das Teil. Vielleicht ist das Schnittmuster ja mitgewachsen?!? Nee, Spaß beiseite. So schwierig kann es doch eigentlich nicht sein, ein Schnittmuster für Kinder so herzustellen, dass es gut sitzt? Ich habe mir jetzt jedenfalls vor lauter Frust bei FM doch noch die "Zwergenverpackung" bestellt, obwohl ich eigentlich dachte, dass es sich eigentlich nicht mehr lohnt, weil die Erdbeermaus ja schon die größtmögliche Größe der "Zwergenverpackung" trägt. Aber egal, da muss jetzt mal ein schöner Schnitt her.
Dieses gute Stück wandert erst einmal in die "Zu-Groß-Kiste" und wird dann halt in 1, 2 oder 3 Jahren getragen.
Ist vielleicht auch besser so, denn an dem Bindeband hätte die Erdbeermaus sicherlich gerne herumgekaut und alles schön durchgesabbert - *igittigitt*. (Sind die Dinger nicht auch eigentlich verboten an Kinderkleidungsstücken?)


Ist euren aufmerksamen Augen noch etwas aufgefallen?
Juhu, ich habe jetzt auch meine eigenen Label zum Aufnähen.



Die habe ich hier bestellt. (Danke myri für den Tipp und die Hilfe.) Es ist ein bisschen kompliziert, weil man sich ganz altmodisch erst einmal die Unterlagen in Papierform von dort angfordern muss, aber sonst hat alles reibungslos geklappt und ich bin auch mit den Webnamen zufrieden. Ich habe jetzt allerdings keine Vergleichsmöglichkeiten, weil es meine ersten Weblabel sind. Günstig sind sie auf jeden Fall und ich habe mir eine bunte Mischung bestellt (gibt´s einmal in hellen und einmal in dunklen Farben), um immer passende Farben zu den Klamöttchen auswählen zu können und auch, um zu gucken, welche Farben ich im Endeffekt meistens nutze.

LeNa

Sonntag, 22. Mai 2011

Ein kleiner Blick in die Zukunft ...

... kann schon mal riskiert werden.


Ich habe endlich wieder etwas fertiggestellt. Leider habe ich es aber nicht mehr hinbekommen, ein vernünftiges Foto zu machen. Das Licht war doof, der Hintergrund ist in Erdbeermausens Zimmer und die schläft natürlich längst. Also gibt´s das fertige Teil morgen zu sehen und heute kann nur ein bisschen "geluschert" werden.

Am Rande: Junior möchte an unserem jährlich stattfindenden örtlichen Volkslauf teilnehmen. Da muss Mama dann natürlich mit ran. Ich kann das Kind ja nicht allein auf die Strecke jagen. In den letzten beiden Jahren habe ich das noch immer irgendwie abgebogen.
Nun bin ich aber zur Zeit derartig untrainiert, dass ich sogar für diese eigentlich kurze Strecke von 1,7 km trainieren muss. Puh, wir haben es heute dann mal in Angriff genommen. Ich bin erschrocken, was sage ich, geschockt. Vor - naja, ist ja auch schon länger her - 2 Jahren wäre ich noch mal eben 5 km aus dem Stand gelaufen und jetzt schaffen mich schon 1,7 km. Zu meiner Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass es ganz schön bergauf geht (soweit das hier im Norden geht) und dass Junior natürlich auch eine etwas eigenwillige Tempoeinteilung hat. Es wird gesprintet und geschlichen. Da kann ich nicht schön 1,7 km im gleichmäßigen Trab zurücklegen, sondern muss mich wohl oder übel irgendwie ihm anpassen. Das konnte ich - beim Laufen - noch nie. Mensch, da habe ich noch etwas vor mir. Ich will ja schließlich locker flockig ins Ziel laufen und nicht wie eine Dampflok pustend dort ankommen. Oder ihn an seinem großen Ziel - erster zu werden - hindern ;-). Nachher heißt es, "Ich musste ja auf Mama warten." Junior meinte aber schon, ich sei schneller als eine Schnecke, ungefähr so schnell wie ein Fuchs. Vielleicht würde ich ja noch so schnell wie ein Pferd werden.
Ich denke mal, so Richtung Brauereipferd wird es wohl gehen ;-)

Er ist halt ein Lauftyp und ich nicht so wirklich. Im letzten Jahr gab es auf dem Kindergartengelände einen Lauf für die Kinder, wo es darum ging, pro Runde, die das Kind läuft, einen Betrag x zu spenden (natürlich nur wer wollte). Für den Erlös wurden dann Dinge für die Kinder angeschafft. Da hat mein Herr Sohn auch mal eben Runden von insgesamt 3,2 km um das Kindergartengelände gedreht. War ganz schön teuer ;-).

Gut, nun ist´s raus und ich kann nicht mehr zurück. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

LeNa

Samstag, 21. Mai 2011

Neue Stöffchen braucht das IdeenReich ...

... naja, brauchen ?!? Aber Okay, das kennt ihr ja, was man alles so braucht oder nicht braucht.
Ich habe sie ja auch ehrlich gaaaaanz günstig geschossen.
Ich habe von Nancy diese tollen Stoffe aus ihrem Flohmarkt erstanden.


Schöne feste Baumwollstoffe - schwarz mit weißen Punkten und andersherum.
Die beiden glitzerigen Blümchen hat Nancy mir noch ins Päckchen gelegt.


Großgemusterter Stoff vom Schweden.


2x Jersey - einmal in einem hellen Grünton und einmal in Mauve.
Hmh, die Töne sind beide etwas schwierig zu definieren.
Das sind beides so Farben, die irgendwie jeder anders sieht oder beschreibt.
Ich sehe die Farben jedenfalls als helles grün und mauve. 


Ein ganz toller geblümter Baumwollstoff.

Was aus den Stöffchen werden soll, weiß ich noch nicht. Die großgepunkteten  Stoffe werden vielleicht zu Taschen verarbeitet und ansonsten bin ich meistens sowieso ein Spontanentscheider.


Dann habe ich ja bei Yvonne die schönen Chiffonteilchen gesehen und wollte mir nun auch uuuunbedingt mal so etwas stylisches aus Chiffon nähen.  Zufällig habe ich dann hier diese tollen Angebote entdeckt, bei denen ich nicht wiederstehen konnte.


Chiffon

Noch einmal Chiffon

Leinen

Jeansstoff - Okay, der war dann "normalpreisig", aber so eine
Bestellung soll sich ja auch lohnen ;-) !


Mal sehen, wann ich dazu komme, die Stoffe (jeweils 2 Meter) zu verarbeiten und ob meine Nähmaschine den Chiffon auch mag. Ein bissel Angst habe ich ja ehrlich gesagt vor dem glitschig-flutschigen Stoff.

Ein Kleidchen für die Erdbeermaus steckt noch in der Nähmaschine. Heute war ich den ganzen Tag anderweitig beschäftigt. Ich hoffe, ich kann morgen das fertige Teil Posten. Bloggen treibt ja auch zum Glück ein bisschen an. Ich will ja hier nicht nur Verlosungen und geshoppte Stöffchen zeigen ;).

LeNa


Donnerstag, 19. Mai 2011

Und noch mehr zu gewinnen gibt es ...

hier:





LeNa 

Ich hab´ da mal ein bisschen experimentiert ...

... und das ist dabei herausgekommen:


Stiefmütterchen, Orchidee, keine Ahnung, jedenfalls braucht man
 dafür keinen grünen Daumen.

Häkelgarn und -nadel wird auf jeden Fall mit in den baldigen Urlaub genommen und dann wird gewerkelt. Also muss ich mich jetzt ein bisschen zusammenreißen, die Nähmaschine rattern und das Garn dort lassen, wo es ist. Nicht, dass ich im Urlaub kein Garn mehr habe *räusper* . 

LeNa

Mittwoch, 18. Mai 2011

Mir kocht der Blut ...

Da hole ich doch das mühsam gepimpte T-Shirt  der Erdbeermaus aus der Waschmaschine und was sehe ich da *kreisch*??? Da ist doch tatsächlich die Applikation auf Zwergenhausgröße zusammengeschrumpelt. Das geht ja wohl gar nicht. Ich habe mich gleich hingesetzt und in mühevoller Arbeit die Applikation wieder heruntergetrennt. (Suuuper Idee, das mit dem tollen nach Handarbeit aussehenden Applikationsstich. Die Entferung hat mindestens eine dreiviertel Stunde gedauert - drauf war schneller.)  Hätte ich es nicht sofort und gleich gemacht, weiß ich, dass das Teil wahrscheinlich insgesamt in die Tonne gewandert wäre.

Okay, nun sieht das Shirt so aus - und ich habe mich auch schon wieder etwas beruhigt ;) -

Die Maus ist jetzt ohne Haus :(



Keine Ahnung, woran das nun gelegen hat, an den nicht vorgewaschenen Stoffen, die offenbar von derjenigen benutzt wurden, die die Appli hergestellt hat oder an schlechter Stickfilzqualität, keine Ahnung.
Ich habe das Shirt bei 30 Grad gewaschen. Das dürfte ja wohl eigentlich kein Problem sein. Schon schlecht, wenn ´ne Appli nicht waschbar ist. Also, die andere Appli, die ich mit dieser mal zusammen erworben habe, ist gleich in den Müll gewandert. Nicht, dass ich sie mal in einem Anfall von Vergesslichkeit auch noch irgendwo drauftüddel.

LeNa 

Mal sind sie da, mal sind sie weg ...

Habt Ihr das Problem auch, dass Eure Besucher/Leser mal auf Eurem Blog zu sehen sind und mal nicht? Das wechselt heute irgendwie ständig.
Ich konnte mich auch bei jemandem auf dem Blog nicht als Leser eintragen, 5 Minuten später ging es dann und wieder 5 Minuten später konnte ich woanders den "Verfolgerbutton" wieder nicht finden und auch die Leserliste nicht.
Ist das ein neues Problem bei Blogger - oder bei mir???

LeNa

Montag, 16. Mai 2011

Kittelschürzenstyle, Pr*l-Blumen oder schöne sommerbunte Norderney ?

... So ganz sicher bin ich mir noch nicht, was ich von meiner neuen Norderney halten soll:


Vergesslich bin ich auch noch.
Hatte ich mir doch vorgenommen, bei der nächsten
Norderney den Ausschnitt etwas kleiner zu arbeiten.
 Naja, egal, ich trage ja sowieso ein Shirt drunter.
Unten in den Saum habe ich ein breites Gummi eingezogen.
Leider konnte ich das Gummi unten nicht enger nähen und die Norderney ballonartiger werden lassen, weil das einfach an meinem Achtersten doof aussah. Dafür muss ich die Norderney beim nächsten Mal in dem Bereich weiter zuschneiden - oder endlich ein bisschen abnehmen ;).  

Man beachte, meinen erster Stickversuch mit der normalen Nähmaschine.
Das muss ich noch ein bisschen üben.
Vor allen Dingen von hinten sieht es ziemlich chaotisch aus.
Die Fadenspannung muss ich wohl doch etwas straffer einstellen, sonst entsteht offenbar ein wildes Nähgarngewusel durch den Unterfaden auf der Rückseite. 
Ich habe die Blume aber trotzdem auf die Tasche genäht. Jetzt soll sie beim Waschen noch ein bisschen ausfransen.
Taschentechnisch habe ich wieder einmal geschummelt.
Eigentlich sollten zwei Taschen drauf, aber mit Taschen aus
Jerseystoff stehe ich total auf Kriegsfuß und ich bin froh, dass ich mich überwunden und wenigstens eine Tasche aufgenäht habe.
LeNa

Sonntag, 15. Mai 2011

Einfach frech dazwischengedrängelt ...

... hat sich das betüddelte Shirt der Erdbeermaus.


Ist die Erdbeermaus zuhaus?

Nee, nee, ´ne graue Maus ist die Kleine ganz bestimmt nicht ;-)!!!
Ich wollte das Shirt auch noch einmal ohne Inhalt fotografieren,
 damit man auch alles schön deutlich und gleichzeitig erkennen kann,
aber das ging leider nicht mehr, weil kurz nach dem Anziehen schon ein
dicker  Fleck auf dem Shirt war :(.

Eigentlich wollte ich ja nach einer "strengen" Reihenfolge vorgehen und das Projekt "Norderney für mich" ist auch in Arbeit, aber ich konnte einfach nicht anders. Jetzt, wo das so lange ersehnte Garn da ist, musste ich einfach etwas häkeln. Ich habe einfach ein gekauftes Shirt genommen und habe eine bereits vorhandene Applikation und eine gehäkelte Erdbeere und ein pinkige Maus draufgesetzt.
Vielen Dank übrigens noch für die Tipps zu meiner Frage, wie ich mit einer Applikation, die auf Stickfilz aufgenäht ist, umzugehen habe. Ich habe den Stickfilz jetzt drangelassen und es sieht meiner Meinung nach auch so gut aus. Hätte ich gar nicht gedacht. Nun kann ich mir vielleicht auch mal ein paar Stickis kaufen, solange ich noch keine Stickmaschine habe.

LeNa

Samstag, 14. Mai 2011

Let´s Party ...

Hier geht es heute hin. Ich hoffe so sehr, dass es nicht wieder so dolle regnet, wie im letzten Jahr. Wir wollten eigentlich nienich da wieder hin, nachdem wir im letzten Jahr - gerade, als es richtig gut wurde - frühzeitig (so gegen 22.00 Uhr)die Segel gestrichen haben, weil wir nur noch gefroren haben, beide jeweils ein ganz nasses Bein hatten und alles nur noch DOOOOF war. Aber mein Herzallerliebster hat sich von seinem besten Freund überreden lassen, es doch noch einmal zu versuchen.
Der Wetterbericht verheißt nichts Gutes. Kühl, Regenschauer, Gewitter, Windböen. Naja, hoffentlich haben die einfach mal wieder Unrecht oder Bad Segeberg wird davon verschont *hoff*.

LeNa

Freitag, 13. Mai 2011

Meine erste ...

... Häkelapplikation, die keine Blume ist, zeige ich noch einmal, die Posts von gestern ja alle verschwunden sind :(
Die Kinderreisepasshülle für Junior hatte ich schon vor ein paar Tagen fertig, aber ich habe ja die ganze Zeit "verzweifelt" auf das bestellte Garn gewartet. Als es dann ankam, habe ich mich sofort damit beschäftigt, das Auto zu häkeln.



LeNa

Donnerstag, 12. Mai 2011

Noch etwas draufgetüddelt ....

habe ich auf die Hülle für Juniors Kinderreisepass. Genäht hatte ich diese ja schon vor ein paar Tagen, aber ich habe die ganze Zeit verzweifelt auf das Garn gewartet, um meine erste Häkelapplikation herzustellen, die keine Blume ist.

Auf den ersten Blick sieht es für mich so aus,
als ob hinten vorne wäre.
Die Räder habe ich nicht ganz so schön plaziert.
Naja, Übung macht den Meister.
Beim nächsten Mal wird´s bestimmt besser.


Apropos betüddeln. Ich habe mal eine doofe Frage. Ich habe vor längerer Zeit mal eine Applikation bekommen, die auf Filz - ich denke mal, es ist Stickfilz - appliziert ist. Nun steht ja der weiße Filz an den Seiten über. Lässt man das so? Näht man also irgendwo in den Applizierstich hinein, um das Teil auf ein Shirt zu bringen oder außen auf den Filz oder kommt der ab? Ich kenne mich da nicht so aus, weil ich bisher immer direkt auf das Kleidungsstück appliziert habe.

LeNa 

Mittwoch, 11. Mai 2011

Wolle mer se roilasse?

Klar, die Wolle wolle mer roilasse. Sie kam - lange ersehnt - mit der Post.





Der Nachteile beim shoppen im www. ist, dass man die Farben nicht im Original sieht.
Irgendwie sind sich einige nun ganz schön ähnlich.


Ich habe auch schon ein bissel was gehäkelt. Das zeige ich dann morgen.

Ich habe mich vorhin gefragt, warum ich von meiner lieben Großmutter Häkelnadeln en masse geerbt habe, aber nur eine einzige in 2,5 dabei ist und diese auch noch nicht mehr ganz in Ordnung ist und beim Häkeln stoppt. 4er, 3er, 1er, 1,5er usw. sind alle mehrfach dabei. Merkwürdig. Man kann sammeln und horten, aber irgendwie ist immer nicht das Richtige dabei, wenn man´s braucht.

LeNa

Dienstag, 10. Mai 2011

Wickeldiewick ....

ich habe mir dieses Wickelkleid zugelegt, obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte, erstmal nichts "von der Stange" zu kaufen. Allerdings habe ich das Kleid auch schon vor mindestens 2 Monaten bestellt und es jetzt erst bekommen.
Es sitzt einfach derartig gut und die Farben (petrol/türkis) sind soooo schön, dass ich es nicht über´s Herz gebracht habe, es "retourn to sender" zu schicken, was ich mir eigentlich vorgenommen hatte.
Jetzt würde ich mir wahnsinnig gerne noch so ein Wickelkleid nähen. Kennt jemand einen schönen einfachen Schnitt für ein gerade geschnittenes Wickelkleid?  

LeNa  

Montag, 9. Mai 2011

Yeah, ich habe Feuer gemacht ...

... ich habe das Rad neu erfunden. Ach nee, aber "I feel so good". Der erste Arbeitstag mit Erdbeermaus im Gepäck hat suuuper geklappt.

Das Projekt "Nackenhörnchen für Junior" ist auch erledigt.


Ja, es ist rosa geworden. Er will es aber unbedingt genau so behalten und meint auch, es wäre doch gar nicht rosa und er würde es jetzt für immer umbehalten, weil es soooo gemütlich ist.
Farblich ist es so geworden, weil ich, als ich den Schnitt fertig hatte, gedacht habe, dass es für Junior viel zu klein sein würde und ich es erst einmal für die Erdbeermaus nähen würde. Ich habe dann merkwürdigerweise von meinen allerneusten Stoffen den zuerst verarbeitet, von dem ich noch letztens meinte, dass der aus der Überraschungstüte von Micha´s Stoffecke der einzige wäre, der nicht so der Hit ist.
Naja, am Ende stellte sich dann heraus, dass das Nackenhörnchen für die Erdbeermaus noch vieeel zu groß ist. Sie hat noch gar nicht die Kraft, um ihren nackenhörnchenbestücktes Köpfchen in den Kindersitz zu drücken und saß mit dem Teil total nach vorne gebeugt im Sitz. Geht gar nicht. Sie guckte auch ganz unglücklich aus der Wäsche. Ich wollte dann dieses rosa (ach nee, es ist ja gar nicht rosa) Teil für sie weglegen und für Junior, dem es ja sehr gut passt, ein neues nähen. Aber nein, er will unbedingt dieses Exemplar behalten. Mir soll´s recht sein.

Nächstes Projekt: Norderney für mich  - zugeschnitten ist sie schon :)))))

LeNa

Sonntag, 8. Mai 2011

So süß ...

war Junior heute morgen.

Sein Muttertagsgeschenk:


Schön verpackt.
 Er meinte, er hätte es genauso gemacht,
wie die Frau das immer im Blumenladen macht.
 Er hätte das genau beobachtet. Die knüddelt das Papier
immer so hin und her und dann klebt sie es zusammen.
 (Er meint, wenn eine Manschette um eine
Topfblume herumgebastelt wird. )

Oh süß, ein Schokoosterhasen hat er aus seinem
Naschischrank geopfert.

Die Schneekugel mit dem Glücksschweinchen hat Junior auch
 bei D**glas ausgesucht. Schon vor Ostern hat er sie dort
 wohl gesehen und bestimmt, dass er die für Mama zum
Muttertag kauft. Die Dekorosen und das Duschgel hat mein Herzallerliebster ausgewählt. Ich habe wohl irgendwie
erwähnt, dass die Wohnungsdeko im Moment irgendwie zu
wünschen übrig lässt. Die Rosen passen schön in unseren Dekowohnzimmertisch. Ich war sehr erstaunt, dass er
1. zugehört und es sich gemerkt hat und
2. so schöne passende Deko - wie ich es mir auch
vorgestellt habe - ausgewählt hat.

Ab morgen geht´s hier rund. Ich muss 1 1/2 Wochen halbe Tage arbeiten und habe die Erdbeermaus dabei im Schlepptau, weil die allerbesten Großeltern im Urlaub sind. Bin ganz aufgeregt, dass auch alles funktioniert.

LeNa

Samstag, 7. Mai 2011

Schön sportlich ...

... ist das nächste Shirt für Junior geworden. Ich habe den gleichen Schnitt benutzt, den ich auch für das 
spacige Shirt genommen habe. Das habe ich "in meiner ersten Nähphase" nie gemacht; zweimal nach dem gleichen Schnitt gearbeitet. Ganz schön blöd, wo ich doch das Schnittekopieren soooo gerne mag *Ironie*
Das Shirt sitzt perfekt bei Junior - er wollte gestern allerdings absolut nicht auf´s Foto. Es näht sich schön schnell, also, warum keine "Massenproduktion"?


Eigentlich wollte ich gestern einen Blick "durch´s Schlüsselloch" gewähren,
aber dann war der Akku meiner Kamera leer :( 



Nun zeige ich es gleich ganz.
Junior ist zum Glück immer noch von allem, was ich ihm nähe
begeistert und zieht es auch an. Mal sehen ob und wann
sich das ändert.
Der Stoff "I love Sneakers" von Farbenmix ist einfach klasse. Er sieht so schön aus und ist auch ein richtiges Streichelstöffchen. Ich habe mir auf dem Stoffmarkt ein halbes Meterchen davon gegönnt. Es ist auch noch ein bisschen was übrig. Da fällt mir bestimmt noch was ein.


Ein paar Details habe ich auch noch draufgetüddelt.
Zwei Webband"anhängsel" und ein paar Velours.
Auf dem Sneakerstoff habe ich dafür zwei Stückchen von dem türkisfarbenen Stoff appliziert, damit die Motive besser zur Geltung kommen - und mich dafür auch mal wieder auf die vielen schönen Zierstiche meiner Nähma besonnen . Der türkisfarbene Stoff ist von Bizzkids und ich habe ihn  hier schon einmal für mich vernäht. Er ist recht dünn, vernäht sich aber auch ganz gut.

Na Sprotti, hab´ ich Recht, dass wäre doch auch ein Shirt für dein Döchting?!? Zumindest eher, als die Rüschenblümchenrosamädchenkleidchen, die ich für die Erdbeermaus nähe ;).

Nächstes Nähprojekt: Ein Nackenhörnchen für Junior

LeNa

Verlosungen ...


Hier gibt es eine schöne Tasche zu gewinnen.



Hier gibt es etwas schönes für dich oder dein Tier zu gewinnen.

Ich habe bislang zwar noch kein Glück gehabt. Aber die Gewinnchancen sind ja um einiges realistischer, als beim Lottospielen ;).

Beim Michl war´s gestern sooo toll, wie jedes Mal. Ich war schon bei vielen, beim Mario, beim Dieter, beim Atze, aber mein Liebster und ich finden immer wieder den Michl live am besten. Ich muss bei ihm nicht grinsen, nicht lächeln, nicht kichern, sondern immer wieder laut lachen. So soll´s sein. Er trifft irgendwie genaue meinen "Lachnerv".
Apropos Nerv. Meine Zahnärztin hat gestern einen anderen Nerv getroffen. War nicht so lustig und puckert immer noch, scheint aber besser zu werden. Ich drücke mir die Daumen, das mir eine Wurzelbehandlung erspart bleibt. *Bäääh*
LeNa

Donnerstag, 5. Mai 2011

Den Mittermeier Michl ...

... gucken wir uns morgen in Kiel an.
Habe ich - nicht gaaaanz uneigennützig ;) - meinem Liebsten zum Geburtstag geschenkt. Wir freuen uns richtig drauf. Wir haben ihn schon einmal live gesehen und es war super witzig. Eigentlich das beste Live-Comedy-Programm, das wir gesehen haben. Ich bin echt gespannt. Ich habe auch immer brav den Fernseher umgeschaltet, wenn irgendetwas auch nur ausschnittsweise aus dem Programm "Achtung Baby!" lief.
Nun werde ich mich aber mal wieder an die Nähmaschine schwingen. Ich habe heute Vormittag schön mit meiner Nähfreundin zusammen genäht und bin mit einem Shirt für Junior richtig weit gekommen. Das kriege ich heute bestimmt noch fertig - jo, das schaffe ich.   
Ich glaube, ich habe nebenbei auch das Problem "Rollsaum" ein wenig gelöst. Meine Nähmaschine hat doch tatsächlich, man glaubt es kaum, mehrere Nähfüßchen. Sogar extra einen für "Rollsaum" u.ä. - unglaublich. Mönsch. Ich und die Technik. Geht manchmal gut zusammen, aber nicht immer ;). Ich werde es auch gleich mal ausprobieren, ob die Maschine mit dem Füßchen immer noch den Jersey "frisst". 

LeNa

Mittwoch, 4. Mai 2011

Blumenkinder ...

tummeln sich auf dem Shirt der Erdbeermaus. Ich habe es nach einem Ottobre-Schnitt genäht. Allerdings habe ich das Shirt viel schmaler zugeschnitten. Es war nämlich super kastig geschnitten. Das habe ich vorher allerdings nicht gesehen. Es war nämlich in der Zeitschrift nicht "am Kind" abgebildet. Im nachhinein gesehen, hätte ich es auch gerne noch etwas länger arbeiten können. Allerdings könnte ich dies ja noch durch weitere Rüschen nachholen.
Die Stoffe sind alle vom Stoffmarkt-Shopping. Ich bin immer froh, wenn ich feststelle, dass ich nicht nur kaufe, sondern auch verarbeite. Ich habe alles mit einem Rollsaum versehen. Das wollte meine Nähmaschine aber nicht so gerne und hat sich des öfteren "festgefressen". Keine Ahnung warum. Hat jemand vielleicht ´nen Tip für mich?
Von dem Stoff habe ich noch einiges übrig behalten. Für so kleine Teile braucht man ja immer nicht so viel. Mal sehen, was daraus wird.


Dienstag, 3. Mai 2011

Ich glaube ich bin rückfällig geworden ...

... bzw. ich glaube es ehrlich gesagt nicht nur, ich weiß es.
Ich bin ihr wieder verfallen, der Stoffsammelsucht. Ich hätte es eigentlich wissen müssen, als ich meine Nähmaschine wieder in Betrieb genommen habe.
Ich brauchte eigentlich nur zwei Rollen Nähgarn und wollte nicht extra in die Stadt fahren. Aber 5,00 EUR Porto, nur für zwei Rollen Nähgarn? Das lohnt sich ja gar nicht. Also habe ich kurzerhand noch eine "3m-Restetüte BW-Webware gemustert" hier mitbestellt. Lohnte sich zwar immer noch nicht so sehr, aber wenn man die heutigen Spritpreise bedenkt, kann man eben manchmal lieber etwas bestellen und das Porto zahlen, als sich extra ins Auto setzen und 20 km fahren. Außerdem liiiebe ich Überraschungen.
Was soll ich sagen, die beiden Garnrollen und die Restetüte kam und ich bin sehr zufrieden mit der Ausbeute:









Mit Ausnahme des rosafarbenen Stoffes, auf dem der Teddy Fahrrad fährt, habe ich für alle Stoffe schon ungefähre Ideen, was daraus werden könnte bzw. mit welchem Stoff aus meiner "Sammlung" sie zusammenpassen. Der "Teddystoff" ist leider sehr groß gemustert, so dass auf dem 30 cm-Stück nicht so viele Bilder drauf sind. Aber auch dafür wird sich etwas finden und wenn es später etwas für die Puppen der Erdbeermaus wird. Ansonsten sind einige Stoffe dabei, mit denen ich schon geliebäugelt habe, aber einfach unsicher war - z.B. der Stoff auf dem unteren Bild in der Mitte. Bei den beiden Stoffen links im oberen und unteren Bild wiederholen sich sogar die Muster, so dass ich die beiden wahrscheinlich in einem Teil verarbeiten werde. 

Ansonsten habe ich die Lieferung heute mal zum Anlass genommen, anzufangen ein wenig mehr Ordnung in mein Stofflager zu bringen.  Aber bislang ist es nur ein Anfang. Ich muss auf jeden Fall noch zum Schweden um ein paar kleine "Helferlein" zu besorgen. Wenn ich dann mal fertig bin, zeige ich es auch. Aber im Moment ist´s einfach noch nicht gut zeigbar ;).

Ich habe auch eine Art "Guten Vorsatz" gefasst, wodurch ich die Stoffe auch wirklich verarbeiten möchte - wobei das Bloggen mich schon ganz gut antreibt - und wie es dann auch ganz gerecht im Hause IdeenReich zugeht. Ich werde immer schön der Reihenfolge nach - von klein nach groß - abwechselnd für jeden ein Teil nähen und zwischen den Klamotten immer etwas "nicht zum Anziehen" - egal für wen. Angefangen habe ich ja nun mit dem Schürzenkleidchen der Erdbeermaus und heute ist eine Reisepasshülle für Junior entstanden. Die ist allerdings noch nicht ganz fertig, weil ich sie noch ein bisschen betüddeln möchte. Als nächstes kommt dann etwas zum Anziehen für Junior usw. usw. 
Mal sehen, ob ich´s durchhalte. 
Apropos betüddeln der Reisepasshülle. Ich möchte ein paar Häkelapplis dafür herstellen und warte aber noch auf das dazugehörige Garnpaket. Hoffentlich fange ich nicht auch noch an, Garn und Wolle zu sammeln ;).

LeNa

Montag, 2. Mai 2011

Einmal Wurm, immer Wurm ...

... oder: wenn ich den Blog nicht hätte, wäre das Schürzenkleidchen nie fertig geworden.
Ich hätte aufgegeben. Warum? Weil ich gestern Abend am Anbringen der Nähfrei-Druckknöpfe gescheitert bin. Ich hasse es, diese Dinger anzubringen, weil ich mich schon des öfteren damit vertan habe. Beim letzten Mal lief alles glatt und ich wusste gar nicht mehr, warum ich diese Dinger meide. Jetzt weiß ich es wieder :(
Ich habe nicht nur einmal - nee, nee, nee, wenn schon denn schon, soll sich ja auch lohnen - die Knöpfe auf einer Seite verdreht angebracht. Verdreht in allen Varianten. Unglaublich.
Heute habe ich mich dann, weil inzwischen der Stoff natürlich total franselig war, drangesetzt und habe das ganze irgendwie versucht zu retten. Es sieht zwar jetzt - zumindest aus der Nähe von innen - etwas geflickt aus, aber von außen ist´s OK. Das unglaubliche ist, dass ich auch dieses Mal wieder einen Träger verdreht hatte. Ich bin fast in Tränen ausgebrochen. Irgendwie habe ich den Drücker aber wieder herausgebogen bekommen, ohne den Stoff nennenswert zu zerstören. Eine ganz kleine Stelle war zu erahnen - in der Öffnung des Druckknopfes. Da habe ich jetzt einfach ganz unfachmännisch ein ganz bisschen Textilkleber aufgetragen, damit es nicht franst.
Boah, war ich genervt. Dabei wollte ich doch eigentlich nur schreiben, warum der Stoff, den ich für das Schürzchen verarbeitet habe, für mich so etwas besonderes ist.



So sah das Schürzenkleidchen gestern Abend aus.
Auf den ersten Blick gut gelungen,
 aber der Stoff ist an einer Stelle ausgefranst.

So sieht es jetzt aus. Ich habe oben etwas von dem schönen
Tante Ema-Stoff "angeflickt" und
die Flickstellen mit Schrägband abgesteppt.

Hier ist auch der für mich so besondere Stoff zu sehen.
Es ist nicht der Außenstoff, sondern das Futter.
Er stammt nämlich noch aus dem Stofffundus meiner verstorbenen
Großmutter. Es ist ein ganz normaler Hemdenstoff und noch dazu
schon uralt. Aber für mich ist es etwas besonderes, diesen Stoff
 für meine Erdbeermaus verarbeitet zu haben. Ich hatte erst überlegt,
das Schürzenkleidchen als Wendekleid zu arbeiten und innen auch einen
"schönen" Stoff zu nutzen. Aber ich habe mich dann für
diese Variante entschieden.

Rückenansicht

Ich freue mich schon darauf, das Kleidchen der Kleinen anzuziehen. Dieses Mal habe ich auch nicht auf "Zuwachs" genäht. Ich hoffe nur, dass sich der "Wurm" nicht fortsetzt.  

Es ist der selbe Schnitt aus der Burda, den ich für das blau/weiß-karierte Schürzenkleidchen genutzt habe. Der Stenzostoff und der Tante Ema-Stoff sind vom Stoffmarkt Holland und das Reh-Volours ist von Pepauf.

LeNa