Samstag, 29. Dezember 2012

Schlüsselanhänger und mehr ...

Der Junior spielt nun seit ein paar Wochen Fußball. Lange habe ich mich gewehrt, aber nun ging es nicht mehr und ich musste ihm einfach den Wunsch erfüllen ;o) Ich habe nichts gegen Fußball, gucke sehr gern Fußball, aber ich bin da so ein bisschen vorbelastet. Mein Bruder hat seit seiner frühesten Kindheit Fußball gespielt, mein Vater quasi jahrzehntelang Jugendfußballmannschaften trainiert. Der Zeitplan in unserer Familie war also immer sehr davon geprägt und ich wusste, WENN wenn mein Junior einen Mannschaftssport betreiben würde, dann stehe ich auch dahinter und es prägt dann eben auch irgendwann unser Familienleben.

Nun ging es schon los. Ein Heimturnier stand an und es mussten Tombolagewinne mitgebracht werden. Ich habe kurzerhand mehrere (es sind nicht alle auf dem Foto gelandet ;o)) Schlüsselanhänger genäht, weil mir das einfach besser lag, als in den Geschäften herumzufragen.


Gurtband und Schlüsselbandrohlinge (tolle Qualität!) von hier und Webband von hier.
 
Herr IdeenReich kam dabei auf die Idee, dass er auch ganz unbedingt und dringend einen Schlüsselanhänger benötigen würde und ich kam auf die Idee, dass wir unserem Neffen auch einen zu Weihnachten schenken könnten.
 
Da ich ja noch keine Stickmaschine besitze - und sich zu dem Zeitpunkt eine solche auch noch nicht in der Warteschleife befand ;o) - habe ich die Schlüsselanhänger bei Andrea bestellt.  "Zuhause" gabe es für meinen Neffen und die "Familienburg" darf mein Mann jetzt mit seinem schönen neuen Schlüsselanhänger öffnen.
 
Die tolle Kameratasche, in die zwar meine Kamera nicht hineinpasst, aber mein noch immer heimatloses "normales" Handy :o), hat Andrea mir dann noch als Geburtstagsgeschenk mit dazugelegt. Soooo schööön!!! Nochmals danke!!!  Aber mein schlechtes Gewissen bzw. Gefühl, dass ich mich wohl endlich, endlich mal mit irgendwas revanchieren möchte, wächst. Seitdem das Häcktop, dass ich für Andreas Tochter L. gehäkelt/genäht habe, im Sommer irgendwo auf dem weiten Postweg von Nord nach Süd verschwunden ist, habe ich noch keine Idee gehabt, womit ich mich mal bei Andrea bedanken könnte. Irgendwie macht/kann sie ja auch alles supergut selbst, was ich könnte und seitdem nun auch noch ihr Sohnemann unter die Häkler gegangen ist, wird es auch nicht einfacher. Aber irgendwas wird mir schon noch einfallen .... hoffentlich .... demnächst ...
 

 
Falls wir uns nicht mehr lesen sollten
- kommt gut ins neue Jahr!
 
Für alle, die es noch nicht gesehen haben, dann wird hier auch ausgelost ;o)
 
Claudia

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Der Fuchs und der Lostopf ...

... der wunderschöne Fuchs & Friends - Jersey von Blaubeerstern ist ins Shöppchen gewandert und wäre doch supergut als "Wunschstöffchen" für die Verlosung (der Lostopf ist noch geöffnet :o)) geeignet?!?






 Oder vielleicht  seiner gestreifter perfekter Begleiter?


 


Claudia 

Montag, 24. Dezember 2012

Sonntag, 23. Dezember 2012

Ganz kurz, ...


... bevor die Willi-Waschke-Bluse (genäht nach dem Schnittmuster "Kleine Klamotte") zu kurz ist, ...


... passt dann endlich auch die niedliche Strumpfhose (vom Klamotten-Schweden), die eigentlich schon im letzten Jahr zu Weihnachten (und zu einem Teilchen, dass schon längst nicht mehr passt ;o)) getragen werden sollte. 
Das muss irgendwie daran liegen, dass die Strumpfi aus der Jungsabteilung ist. Das bestätigt mal wieder meinen Verdacht, dass Jungssachen irgendwie größer ausfallen, als Mädchensachen. Denn die anderen Strumpfhosen in Gr. 86/92 passen alle nur noch knapp und in dieser ist noch viel "Luft nach oben". Die passt sicherlich auch noch im nächsten Winter. 

Einen schönen vierten Advent, 
Claudia 

Zum Lostopf bitte hier entlang ;o)

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Bald sind sie leer, ...

... die Wichtel und die Päckchen.
 
Den Wichteladventskalender vom Junior habe ich vor vier Jahren gewerkelt - aus Tonpapier und Moosgummi. Zwei Jahre lang diente er als Adventskalender und dann sollte es zwei Jahre lang jeweils ein gekaufter, von Pla*mob*l sein. In diesem Jahr war dann der von L*go St*r W**s das Objekt der Begierde. Der war mir aber erstens zu teuer und zweites war er dann irgendwann auch sowieso ausverkauft. Da habe ich kurzerhand eine Packung mit einem gewünschten Dru*den-Jäger gekauft und sorgfältig - in der Reihenfolge der Anleitung - in den Wichteln verteilt. Heute war nun das letzte Teil enthalten und die Spannung ist groß, was nun noch folgen wird ;) - bei mir auch, denn die Wichtel sind noch leer *lach*
 
 
Den Adventskalender der Erdbeermaus hat der Junior höchstselbst gewerkelt. Wir haben einfach einen Bilderrahmen vom Schweden genommen. Die "Rückwand" ist da aus Pappe. Auf die hat der Junior dann mit Acrylfarbe einen Tannenbaum mit Kerzen, und Kugeln gemacht. Davon kann man auf dem Foto nicht viel sehen, weil ich erst dran gedacht habe, das Foto zu machen, nachdem wir die Geschenke alle angebracht hatten ;) Dafür haben wir einfach Löcher mit einem Dorn in die Pappe gestochen und das Geschenkband, mit dem die Päckchen zugebunden sind, durchgezogen und von hinten einen Knoten gemacht. Ich fand seine Idee ganz entzückend, einen Kalender für die Maus zu machen. Als Inhalt hat er eine Packung *Hel*o K*t*y-Ponyhof* (ähnlich wie L*go) ausgewählt ... und er war bei der Verteilung der Sachen besser als ich. Bei ihm gibt´s keine leeren Päckchen ;o)
 
Wer mag: Der Lostopf ist weiterhin geöffnet :o)
 
Claudia

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Gewichtelt und der Lostopf :o)


Vielen Dank für eure Geburtstagsglückwunsche. Ich habe mich sehr gefreut :o)

Der Lostopf ist noch weiter geöffnet - bis zum Ende diesen Jahres. Es darf also noch fröhlich hineingehüpft werden.

Sehr gefreut habe ich mich auch über eine tolle Wichtelei.

Mein Wichtelkind wurde von mir mit einer gestrickten und dann in der Waschmaschine gefilzten Tasche nebst gehäkelter und gefilzter Ansteckblume bewichtelt.
 
Das Filzen hätte fast zu einer Überschwemmung im Hauswirtschaftsraum geführt. Ein gnadenlos überfülltes Flusensieb und auslaufendes Wasser waren die Folgen. Die Waschmaschine piepste zum Glück verdächtig hektisch durch´s Haus. Zunächst hatte ich meinen Sohn im Verdacht bzw. eines seiner elektronischen Spielzeuge ;o) Aber dann sah ich es, dass Wasser, das schon unten aus der Maschine lief. Gerade noch rechtzeitig. Mein Vater hat mir dann geholfen, die Waschmaschine wieder startklar zu machen. Guckte allerdings etwas skeptisch auf die Tasche und meinte "Hast du DAS da drin gewaschen? Das ist ja jetzt ganz verfilzt." ;o)
 
Mein Wichtelkind hat sich aber gefreut ... sagt sie :o)



Mich hatte der Elfenfrosch "geküsst" und mich mit einem tollen Loop, einer wunderschönen Filzblüte zum Anstecken, Schoki, Tee,  Badezusatz und schönem Webband bewichtelt. Sooooo schön *freu*



Heute habe ich mich mal kurzerhand selbst "bewichtelt". Dazu aber im nächsten Jahr mehr ;o)

Claudia

Sonntag, 16. Dezember 2012

Und wer im Dezember geboren ist, .....

... verlost, verlost, verlost!!!  


Ja, genau, ich habe heute Geburtstag. Die magische "4" habe ich ja im letzten Jahr schon "bekommen" und so ist in diesem Jahr mal alles gaaaaanz entspannt - weil es nämlich gestern und vorgestern sowas von unentspannt war. Ein Termin jagte den nächsten und die Tage davor war es auch nicht sooo viel besser. Darum habe ich 1. diesen Post vom am Donnerstag geschrieben ;o) und 2. fällt die "große Sause" heute aus und ich gehe mal nur mit meinem Mann essen.

Die Verlosung ist längst überfällig. Die 200 Leser hat der Blog überschritten - ist nicht viel und mancher wird mitleidig grinsen, aber ich freue mich über jeden, der hier mal vorbeischaut und noch mehr über jeden netten Kommentar. Die 100-Fan-Marke hat meine F*cebook-Seite und die ersten 100 Verkäufe hat mein Stoff-Shöppchen auch schon "reichlich" überschritten. Darf natürlich alles gern mehr werden, aber so ist´s auch schon schööön :o) 


Weil mir die Gewinnverteilungsvariante aus meiner letzten Verlosung, die ich damals bei Aylin abgeschaut hatte, so gut gefallen hat, mach ich´s wieder so. Natürlich nicht 1:1, aber die Variante der Gewinnverteilung finde ich toll. Muss ich doch nicht nachgrübeln, was nun der 1., 2., 3. usw. Preis sein soll. Meine Vorlieben müssen da ja nicht Eure Vorlieben sein und ich kann mich sowieso immer soooo schwer entscheiden. Da überlasse ich das doch mal Euch. 


Hinterlasst unter diesem Post einen Kommentar bis zum 31. Dezember 2012 und ihr wandert in den Lostopf hinein.
                                                  
♥♥


Ich freue mich natürlich, wenn ihr das Verlosungsbild mitnehmt und auf Eurem Blog verlinkt.








Achso, jetzt wollt ihr ja noch wissen, was es zu gewinnen gibt ;) 
Hier sind sie nun - EURE PREISE. Ich habe keine festgelegte Gewinnverteilung. Welcher Preis für welchen Platz ist, das entscheidet einzig und allein
IHR!
Zunächst der 1. Gewinner, dann der 2. Gewinner, dann der 3. Gewinner und last, but not least, dann der 4. Gewinner.




A: 70 cm regenbogenbunten Ringeljersey Gala von Swafing: 




B: 1 Meter Wunschstoff aus meinem Shop
C: 50 cm Wunschstoff aus meinem Shop





D: eine von mir genähte Geldbörse,
die leider einen Fehler hat ;o(

Die eine Hälfte der Kartenfächer kann nicht genutzt werden. 
Ich muss da wohl irgendwie etwas falsch gemacht haben.


Die Karten sollten dort eigentlich hochkant eingesteckt werden, aber die Kartenfächer sind nicht tief genug, so dass man das Portemonnaie dann nicht mehr zusammenklappen kann :o( Da die Stöffchen aber eigentlich so schön sind, habe ich gedacht, vielleicht freut sich jemand mit einer Tochter, Nichte, Enkelin, Patenkind, .... darüber, denn Kinder/Jugendliche haben ja üblicherweise noch nicht soooo viele Karten und/oder sicherlich gibt es auch viele Erwachsene, die nicht mit so einer Menge Karten im Portemonnaie umherspazieren, wie ich ;o) Zum wegschmeißen ist es doch einfach zu schade.

A, B und C (also die Stöffchen) könnten auch gegen einen gehäkelten Taschenbaumler, eine Tatüta oder eine gehäkelte Ansteckblume aus meinem anderen Shöppchen getauscht werden, falls der Gewinner gar nicht im Nähwahnsinn ist und mit so einem feinen Stöffchen gar nichts anfangen kann.  


Dafür, dass ihr euch nun durch diesen mal wieder ellenlangen Post "gequält" habt, nur, um eigentlich bei der Verlosung mitzumachen ;o), sei euch gesagt, dass irgendwie am Ende, so ein kleines bisschen, jedes Los gewinnen wird ;o)




So, und nun vieeeeel Glück!!!! ... und auf in´s Lostöpfchen :o)

Claudia 

Freitag, 14. Dezember 2012

Ihr erinnert euch ...

... vielleicht noch an den Charity-Adventskalender, an dem ich mich mit ganz vielen anderen tollen DaWanda-Mädels beteiligt habe. 


Heute war MEIN "Türchen" dran und was war drin???



Das hier:


Fällt euch auf dem ersten Foto etwas auf? Ja, ich habe meine Häkelnadel beim Häkeln der 25 apfeligen Taschenbaumler/Schlüsselanhänger "zerhäkelt" ;o) Die Dinger sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Die alten, von meiner Oma geerbten, die halten und halten und halten. Nur der eine, den ich mir mal gegönnt habe, weil er eigentlich sehr schön in der Hand liegt, der hat schon nach 25 lausigen Äpfeln das Handtuch geworfen ;o)

Wenn ihr mal schauen möchtet, was in den anderen Türchen so war bzw. was noch kommt: Klick und in meinem Shöppchen gibt´s noch mehr Äpfelchen & Co.   (- gehäkelt mit einer anderen Häkelnadel ;o))

Claudia

Sonntag, 9. Dezember 2012

Und wenn man lange nicht gebloggt hat, ....



... dann stellt man auch schon mal einen Post (nämlich den vorherigen) ein, statt ihn sich, wie geplant, in der Vorschau anzusehen und wundert sich dann über Kommentare, die da kommen, ohne dass man doch eigentlich gepostet hat *lach*
 

Ein stiller Blog bedeutet nicht, ...



... dass hier nichts los ist. Kennt ihr ja mit Sicherheit auch. 

Auf jeden Fall sind mal ein paar neue Stöffchen in den Shop gewandert und dort gibt es auch heute noch - letzte Chance ;o) - Weihnachtsrabatt, bis 24.00 Uhr.  

Verschiedene Vlieseline und Volumenvlies gibt´s dort jetzt auch, aber davon - weil ziemlich langweilig ;o) - habe ich natürlich kein Foto gemacht. 


Punktige Baumwollpopeline ...
... waaaaaaahnsinnig kuscheliger grauer Strickstoff
... ebenfalls kuscheliger und grauer Rippenjersey

... soooooo kuscheliger rosa Strickstoff

... und noch etwas maritimes.


Genäht, gestrickt, gehäkelt, geschenkt, geschenkt bekommen, ... habe ich auch ganz viel, die Fotos folgen in den nächsten Tagen und auch ... psssst ;o) ... eine Verlosung :o)

Hier oben hat es übrigens die ganze Nacht geschneit und was passiert dann heute morgen? Es regnet :o( 


Einen schönen zweiten Advent und liebe Grüße, Claudia

Dienstag, 27. November 2012

Taschen und Täschchen ...

... habe ich genäht und betüdelt.

Diesem Täschchen habe ich einen Knopf gegönnt, den ich selbst bezogen habe.

Ein Täschchen, ganz im YummiePears-Look.

Eulen, pink und türkis - geht irgendwie immer :o)

Eine "kleine" AllesDrin mit Boden und Reißverschluss.
 
Auch hier Knöpfe, die ich bezogen habe.

Innenansicht :o) 




Die Taschen sind alle in meinen Shop eingezogen und dort gibt es heute ganze 12 % Rabatt auf Taschen.

Claudia

Samstag, 24. November 2012

Nicht von mir ....


... und irgendwie auch immer wieder wie von einer anderen Welt ...


... sind die tollen Taschen und Accessoires von Lieblingsteil/Malgorzata Woch (Goschi).

Warum ich euch das erzähle?
 
1. Weil ich ihre Sachen einfach hinreißend finde, ...
2. Weil ich zwar weiß, dass ihr eigentlich (so gut wie) alle selber näht, aber man ja manchmal doch sich entweder etwas gönnen mag oder aber auch die Weihnachtsgeschenke-to-do-Liste sooooo lang ist, das man sie unmöglich bis zum alle-Jahre-wieder-so-plötzlich-kommenden Heiligabend abarbeiten kann. Jedenfalls nicht bis zu diesem Heiligabend und vermutlich auch nicht bis zum nächsten.
3. Weil ich doch ein bisschen was mit dieser Tasche zu tun habe, weil Goschi das Farbenmix-Stöffchen nämlich in meinem Stoff-Shöppchen geshoppt hatte :o) - und ich dadurch meine Liebe zu dem Stoff neu entdeckt habe und mein letztes Stückchen nienicht mehr herausrücke ;o)
 
(Und wehe, jemand shoppt dort jetzt mein Lieblingsteil weg!!!)

In diesem Sinne, ein schönes - und letztes voradventliches Wochenende ... Claudia

Dienstag, 20. November 2012

1.001 Idee und ...

... keine Zeit ;o)

... aber SIE ist wirklich zuuuu schön, 
 die DandelionLove Baumwollpopeline 
von Farbenmix/Jolijou




Wer mehr Zeit hat - oder das feine Stöffchen einfach auch mal streicheln mag ;o)96+


Claudia 


Donnerstag, 15. November 2012

Wie von einem anderen Stern :o)

Heute haben wir hier Besuch von ein paar Außerirdischen bekommen.

Ich habe sie aber lieber in den Shop geschickt. Mir waren sie doch ein bisschen unheimlich, die Burschen. (Sind es überhaupt "nur" Burschen? Ich weiß es eigentlich gar nicht. Ich kenne mich mit der Geschlechtsbestimmung von Aliens nicht wirklich gut aus.)







Unheimlich hin oder her. Der Junior beharrt darauf - trotz Mamas Befürchtungen - ein LA-Shirt aus diesem Jersey zu bekommen. Naja, wenn ich sie mir hier so betrachte, könnte man sie ja auch fast als niedlich bezeichnen. Vielleicht sind meine Befürchtungen doch übertrieben. (Das aber bitte nicht dem Junior verraten, etwas "niedliches" will er nun wirklich nicht anziehen!)

Wer sich die Burschen noch einmal etwas genauer betrachten möchte, oder auch ein paar von ihnen beherbergen mag: Klick

Claudia

Dienstag, 6. November 2012

Noch mehr Wendebeanies ...


... habe ich genäht.

Einige sind in den Shop gewandert ...
 

 
... und diese durfte die Erdbeermaus behalten.
 
 
Auch wenn die Beanies alle unterschiedlich aussehen, eins haben sie alle gemeinsam:
 
Eine Seite ist immer aus dem schönen Ringeljersey Gala :o)
 

Wo ich gerade beim Thema Mützen bin, habt ihr schon die tolle Häkelmütze gesehen, die der Sohn von Andrea sich gehäkelt hat. Die ist echt hammerklasse geworden!

Jetzt habe ich eigentlich erstmal genug vom Mützen nähen. Wie es aber immer so ist, hat man nie die richtige Größe aus dem gewünschten Stoff im Shop. Einen Mützenauftrag darf ich also noch nähen :o) Mein Problem ist nur, dass ich nicht mehr genügend Stoff in der Breite habe und dass der Jersey jetzt, nachdem ich auch für ein Auftragsshirt noch etwas nachgekauft habe, ausverkauft ist. Ich habe der Kundin vorgeschlagen, dass ich die Beanie mit zwei Nähten - eine vorn und eine hinten oder zwei seitlichen Nähten nähen könnte, dann natürlich zu einem Sonderpreis. Sie war damit einverstanden. Meine Tendenz geht zur Naht vorn und hinten. Vom Sitz her dürfte es egal sein, aber sonst hätte man womöglich auf jeder Seite eine Naht und die Bündchennaht dann hinten. Was meint ihr?
 
Claudia

Dienstag, 30. Oktober 2012

Wir achten darauf ...


... immer die passenden Schuhe zu unserer Kleidung anzuziehen.
 
Dabei ist es eher unwichtig, ob die Schuhe zu den Füßen passen. Nein, viel wichtiger ist, dass die Schuhe farblich zum Rest der Bekleidung passen. Dann kann man eben manchmal nur liegen, weil man beim Laufen mit den großen Galoschen umfällt, aber das ist egal, Hauptsache "ssick"!

Stoff: Gut abgelagert (von Stoff&Stil)

Claudia

Samstag, 27. Oktober 2012

Nu ward dat kold ...


 ... und bannig düster is dat buten.

Gegen das erste hilft ´ne Mütze. Um dem zweiten entgegenzuwirken, müsste diese mit einer Rundumbeleuchtung versehen sein. Daran arbeite ich noch ;o)

Diese Beanie, genäht nach dem e-Book von NupNup - als Wendebeanie - habe ich am letzten Wochenende meiner erwachsenen Nichte zum Geburtstag geschenkt. Sie gefällt ihr - puhhhh. Ist ja nicht jedermanns Sache, so eine Beanie.
 
 
 
Als Fotomodel musste hier mein Junior herhalten.
 
Er fand es recht witzig, wie man auf dem zweiten Foto ganz gut erahnen kann :o)
 


Zur Belohnung gab es für ihn auch eine Wendebeanie.
Die Stoffkombi hat er sich, wie immer, selbst herausgesucht. Er hat sich übrigens sehr über die Kommentare zu seiner gelungen Stoffauswahl für sein SupaHero-Sternen-Xater-Shirt gefreut.


 
Ein bisschen Werbung - nicht für mich, sondern für einen wirklich guten Zweck - muss ich hier unten doch noch schnell mit einbauen.
An diesem Adventskalender  mit ganz viel DIY-Zubehör bin ich nicht beteiligt, weiß aber was drin ist ;o) und möchte ihn euch wärmstens an´s Herz legen. Ihr tut damit gutes, nicht nur für die Mädchen, sondern auch für euch :o)
Bei Interesse müsst ihr schnell zuschnappen, denn von dem Vorgänger, der mit fertigen Produkten befüllt war, waren nach nicht einmal 24 Stunden alle 25 vorhandenen verkauft :o)
 
LG und ein schönes Wochenende, Claudia

Dienstag, 23. Oktober 2012

Heute mal Birnen ...

Nun hätte ich fast geschrieben, Yummie Pear, jetzt auch bei mir. Was für ein blöder Reim. Aber egal, die Birnen, auf Stoff gebannt, könnt ihr in meinem Shöppchen ergattern. Noch sind sie ganz frisch. Die Lieferung ist gerade gekommen, aber es sind schon einige Birnen angebissen ;o)





Noch mehr Birnen gibt´s in Shop Nr. 1 zu sehen. 

 
 
Und beim nächsten Mal gibt es dann auch wieder was ohne Werbung, versprochen!

Claudia

Montag, 22. Oktober 2012

Nachdem der Arm vom Gips befreit war ...


... konnten hier auch endlich wieder Langarm-Shirts getragen werden. 
Das war auch gut so, denn es wurde langsam etwas kalt im T-Shirt ;)


Dieses Xater-Shirt, genäht in der schmalen Form und ohne Kapuze, wird heiß und innig geliebt. Die Stoffkombi aus dem Supa-Hero und dem Stars Jersey hat sich mein Junior selbst ausgesucht und zusammengestellt. Am Hals habe ich dem Shirt ein grünes Bündchen verpasst und für die Ärmel gab es schwarze Bündchen. Irgendwie sind die Armbündchen immer das, was als erstes schietig aussieht und wo sich dann auch gern mal hartnäckige Flecken festsetzen, die selbst die Waschmaschine nicht mehr herausbekommt. Da fand ich schwarz ganz praktisch. Zum sehr hellen Teint des Juniors fand ich es dann wiederum nicht so passend und habe deshalb am Halsausschnitt zum grünen Bündchen gegriffen.


Die kurzen Ärmel und den Saum habe ich mit einer Covernaht versehen. Irgendwie nutze ich diese Möglichkeit viel zu selten. 

Auch bei dem nächsten Xater-Shirt habe ich mich wieder vor der Covernaht gedrückt und habe die Ärmel und den Saum mit einem Rollsaum versehen. Allerdings habe ich mich nicht nur vor dem Umbau meiner Maschine, der eigentlich gar nicht weiter schwierig ist gedrückt, sondern fand auch, dass der Rollsaum dem Shirt ein etwas mädchenhafteres Gesicht gibt. 

Dieses Mädchen-Xater-Shirt, aus einem Sten*o-Jersey im Patchworklook, rosa Jersey und pinkfarbenem Bündchen, habe ich noch mit einem niedlichen Vogel-Velour bebügelt, bevor es in meinen Shop geflattert ist. Die helle große Fläche bot sich dazu wunderbar an bzw. sie schrie eigentlich lauthals nach einem Velour aus meinem Fundus. 

Die  Proportionen von Xater (aus Jersey in der schmalen Form) - Ärmellänge, Weite und Länge von Vorder- und Rückenteil - sind perfekt für meine schmalen Kinder. Es werden sicherlich noch mehr Shirts nach diesem Schnitt entstehen.

Claudia

Sonntag, 21. Oktober 2012

Keine Neuentdeckung ...

... ist ja mittlerweile, dass es heute die letzte Chance für die Nutzung des Entdeckerrabattes auf DaWanda gibt. 

Für mich war allerdings dieser schöne Jersey eine Neuentdeckung und er ist gestern raketenschnell ins Materialshöppchen gestartet.



Bilde ich es mir eigentlich ein oder gab es vor 4 Jahren noch nicht so schöne Jungsstöffchen, die nicht nur für Babys geeignet sind? Vielleicht war ich auch nur in den falschen Geschäften, jedenfalls habe ich sowas nie gefunden. Was auch mit ein Grund dafür war, dass meine Nähmaschine mehr als 2 Jahre lang Ruhe vor mir hatte.

Einen schönen Sonntag noch, Claudia 
(Mit dem schönen Sonnenschein, den wir gestern hier oben hatten, ist es heute leider vorbei.)

Freitag, 19. Oktober 2012

Ins schwitzen geraten ...


... bin ich mehrfach bei der Produktion dieser bestellten Tunika.
(Und da war es noch nicht so ungewöhlich warm draußen, wie es zur Zeit hier ist.)
 
Das Schnittmuster war klar. Da gabe es keinen Grund in Unruhe zu geraten. Das hatte ich mir schon im Sommer, als dieselbe Kundin bereits zwei sommerliche Exemplare dieser Tunika mit Häkelpasse  - angelehnt an das Häcktop/Farbenmix - bestellt hat, zusammengeschustert.
 

Seitdem lag hier auch dieses feine Stöffchen bereit, dass mir die Kundin zur Verarbeitung geschickt hatte.
Nun hatte sie mir Ende September das Startsignal gegeben, damit auch dieses Wunschmodell für die Herbstgarderobe entstehen kann.
Die Passe durfte gern rot enthalten. Passt ja auch super, aber leider hatte ich sämtliches rote Häkelgarn für meinen Beitrag zu dem tollen Adventskalenderprojekt verhäkelt. Das ist aber weiter kein Problem. Im Netz gibt es ja diverse Möglichkeiten, um neues Garn zu bestellen. Das die Post für den Versand dann allerdings 11 Tage benötigte, damit habe ich natürlich nicht gerechnet. Üblicherweise ist ja auch die Laufzeit von Warensendungen nicht sooooo lange.
 
Als ich dann endlich die Häkelpasse fertiggestellt hatte und ich zuschneiden wollte, stellte ich fest, dass es seeeeehr knapp werden würde. Nach langem Hin- und Herschieben habe ich es dann aber doch geschafft, Vorder- und Rückenteil aus dem mir zur Verfügung gestellten Stoff herauszubekommen. 2 cm weniger Stoff und es hätte nicht mehr gepasst. Uffffzzz.
Zwischendurch habe ich noch kurz im Netz recherchiert, ob ich notfalls (klammheimlich ;o)) ein weiteres Stück des bestickten Jeansstoffes nachkaufen könnte, wenn doch was schiefgehen sollte. Jooooo, gibt´s noch zu kaufen, aber der Preis dieses H*lco-Schätzchens ließ mich dann kurz Schnappatmung bekommen ... Für stolze 39,00 EUR/m hätte ich diesen Stoff erwerben können. Naja, wenn´s weiter nichts ist ;o) Ich habe noch nie in meinem Leben so ein wertvolles Schätzchen vernäht. Meine Auftraggeberin arbeitet im übrigen im Hauptjob bei diesem tollen Stoffhersteller, erstellt Schnittmuster und, und, und. Nicht, dass das zusätzlich noch zu weiteren Schweißausbrüchen beitragen würde. Neiiiiin! Ich bin die Ruhe selbst!
 

 
Schlussendlich hat ja nun auch alles geklappt und die Tunika wird sich auf die Reise ins Ländle begeben können. Wenn sie dann noch passt - sollte eigentlich, zwei Exemplare sind ja schon dort - und gefällt - sollte auch, der Stoff war ja selbst ausgesucht - dann bin ich glücklich!
 
Claudia