Sonntag, 16. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil I: Inspiration

In diesem Jahr laden Lucy und Catherine gemeinsam zum Wintermantel Sew-Along ein.
 
 
 
 
Da zum einen mein Wintermantel der vergangenen Jahre quasi innerlich den Geist aufgegeben hat und ich zum anderen  bereits im vergangenen Jahr geplant hatte, einen Wintermantel für mich zu nähen, ist das eigentlich DIE Gelegenheit.
 
Eben war ich noch am überlegen, ob ich´s durchhalte und welchen Schnitt ich nun nehmen soll, da fiel mir ein, dass ich das ja noch gar nicht alles entscheiden muss, ich kann mich "einfach" von den verschiedenen Sew-Along-Terminen leiten (oder antreiben ;o)) lassen.
 
Heute geht es ja erstmal nur um diese Fragen:
 
Was brauche ich eigentlich für einen Mantel? Welche Farbe wünsche ich mir? Welche Ansprüche stelle ich an die Beschaffenheit und Kompatibilität? Welche Schnitte sind schwer oder nicht so schwer zu nähen, und schaffe ich das? Oder auch: Wovon habe ich schon immer geträumt? Was bereitet mir Kopfzerbrechen und woran möchte ich mich endlich mal trauen?
Was brauche ich eigentlich für einen Mantel? Ich brauche einen Mantel, der mich tagtäglich begleiten kann, bei Wind und Wetter, bei Regen, Schnee und Sonnenschein - natürlich nur im Winter. Der Mantel sollte zu Röcken und Kleidern passen, aber eben auch zu den von mir meistens "geschleppten" Jeans. Er sollte nicht zu lang sein, also eher ein Kurzmantel, weil er sonst nicht mit meiner eher kleinen Körpergröße kompatibel wäre.
 
Welche Farbe wünsche ich mir? Ich wünsche mir eine Farbe, die "zu allem" passt, damit mich der Mantel eben tagtäglich begleiten kann. Ich denke da im Moment an schwarz, grau oder braun - nicht spektakulär, passt aber eben zu allem, was so in meinem Kleiderschrank darauf wartet, angezogen zu werden.
 
Welche Ansprüche stelle ich an die Beschaffenheit und Kompalibilität? Diese Frage habe ich im Prinzip schon in den ersten beiden Antworten mit beantwortet.
 
Welche Schnitte sind schwer oder nicht so schwer zu nähen, und schaffe ich das? Erfahrungsgemäß sind die Farbenmix-Schnitte für mich nicht so schwer zu nähen. Da ich den Mantel eher "nebenbei" nähen möchte und auch keine großen Ansprüche daran habe, dass er mir "wie auf den Leib geschneidert" ist - passen und sitzen soll er natürlich schon - wird die Entscheidung wohl zwischen den beiden Mantelschnitten Johanna und Jadela getroffen werden. Mit diesen beiden Schnittmustern liebäugel ich ja quasi auch schon seit über einem Jahr.
 
Wovon habe ich schon immer geträumt? Eigentlich habe ich keinen "Manteltraum", was das ganze zum einen einfacher macht, weil ich mich nicht allzu sehr enttäuschen kann, zum anderen aber auch schwerer, denn wenn ich schon einen Traummantel im Kopf hätte, müsste ich jetzt keine Entscheidungen mehr treffen.
 
Was bereitet mir Kopfzerbrechen und woran möchte ich mich endlich mal trauen? Kopfzerbrechen bereitet mir im Moment die Stoffauswahl. Habe ich doch Wollstoffe hier liegen, die aber nicht reichen werden, und auch einen Jackenstoff, der allerdings für einen Sommermantel geplant war und einer sehr guten "Fütterung" bedarf, sollte er zum Wintermantel werden, denn er ist eher dünn und mit Sicherheit nicht wärmend. Hätte aber den Vorteil, dass ich ihn in der Waschmaschine waschen könnte und dass er eben in ausreichender Menge vorhanden ist. Weiteres Kopfzerbrechen macht mir im Moment der Verschluss - Reißverschluss, Knöpfe - oder ... und die Frage, wie und womit fütter ich das gute Stück und wird es zwischen Außen- und Futterstoff noch eine weitere Lage geben? 
 
Wie dem auch sei, ich bin gespannt und wünsche noch einen schönen Sonntag,
 
 Claudia
 
 
 

Kommentare:

BuxSen hat gesagt…

Hallo!
Johanna und Jadela sind beide schön!
Allerdings fand ich das Ärmel-Einsetzten bei der Jadela einen Akt!
Schön sind meine beiden Mäntel meiner Meinung nach aber trotzdem!
Viel Spaß beim Nähen, ich bin auf Entscheidung und Ergebnis gespannt!
Gruß,
BuxSen

Muddi hat gesagt…

Ha! Du auch! Hihi! Ich bin gespannt, wofür Du Dich entscheidest!

LG Sarah

Astrid (ach_gott) hat gesagt…

Also meine Johanna ist richtig gut geworden. Jadela habe ich nur für ein Karnevalskostüm benutzt, daher kann ich nicht sagen, wie ein "richtiger" Mantel dazu aussieht.

Jedenfalls ist es eine prima Idee. Ich werd' mich dieses Jahr auch mal wieder an einen Mantel wagen - aus der neuen Burda easy. Aus Zeitgründen aber leider ohne Sew-Along ;o(

Viel Spaß
Astrid

Andrea hat gesagt…

na da bin ich jetzt aber mal gespannt:-)

glg andrea

Ninchen hat gesagt…

huhu claudia!
also ich find ja johanna schöner *g*...und mein mantel ist nur mit fleece gefüttert...also nix für großartige minusgrade sondern eher was fürn herbst ;o)


grüüüüüße
ninchen

Anonym hat gesagt…

Johanna ist besser. Findet die kleine Cousine :)
Und alles Gute an den Armbrecher, man lernt ziemlich gut mit links zu schreiben...