Samstag, 29. Dezember 2012

Schlüsselanhänger und mehr ...

Der Junior spielt nun seit ein paar Wochen Fußball. Lange habe ich mich gewehrt, aber nun ging es nicht mehr und ich musste ihm einfach den Wunsch erfüllen ;o) Ich habe nichts gegen Fußball, gucke sehr gern Fußball, aber ich bin da so ein bisschen vorbelastet. Mein Bruder hat seit seiner frühesten Kindheit Fußball gespielt, mein Vater quasi jahrzehntelang Jugendfußballmannschaften trainiert. Der Zeitplan in unserer Familie war also immer sehr davon geprägt und ich wusste, WENN wenn mein Junior einen Mannschaftssport betreiben würde, dann stehe ich auch dahinter und es prägt dann eben auch irgendwann unser Familienleben.

Nun ging es schon los. Ein Heimturnier stand an und es mussten Tombolagewinne mitgebracht werden. Ich habe kurzerhand mehrere (es sind nicht alle auf dem Foto gelandet ;o)) Schlüsselanhänger genäht, weil mir das einfach besser lag, als in den Geschäften herumzufragen.


Gurtband und Schlüsselbandrohlinge (tolle Qualität!) von hier und Webband von hier.
 
Herr IdeenReich kam dabei auf die Idee, dass er auch ganz unbedingt und dringend einen Schlüsselanhänger benötigen würde und ich kam auf die Idee, dass wir unserem Neffen auch einen zu Weihnachten schenken könnten.
 
Da ich ja noch keine Stickmaschine besitze - und sich zu dem Zeitpunkt eine solche auch noch nicht in der Warteschleife befand ;o) - habe ich die Schlüsselanhänger bei Andrea bestellt.  "Zuhause" gabe es für meinen Neffen und die "Familienburg" darf mein Mann jetzt mit seinem schönen neuen Schlüsselanhänger öffnen.
 
Die tolle Kameratasche, in die zwar meine Kamera nicht hineinpasst, aber mein noch immer heimatloses "normales" Handy :o), hat Andrea mir dann noch als Geburtstagsgeschenk mit dazugelegt. Soooo schööön!!! Nochmals danke!!!  Aber mein schlechtes Gewissen bzw. Gefühl, dass ich mich wohl endlich, endlich mal mit irgendwas revanchieren möchte, wächst. Seitdem das Häcktop, dass ich für Andreas Tochter L. gehäkelt/genäht habe, im Sommer irgendwo auf dem weiten Postweg von Nord nach Süd verschwunden ist, habe ich noch keine Idee gehabt, womit ich mich mal bei Andrea bedanken könnte. Irgendwie macht/kann sie ja auch alles supergut selbst, was ich könnte und seitdem nun auch noch ihr Sohnemann unter die Häkler gegangen ist, wird es auch nicht einfacher. Aber irgendwas wird mir schon noch einfallen .... hoffentlich .... demnächst ...
 

 
Falls wir uns nicht mehr lesen sollten
- kommt gut ins neue Jahr!
 
Für alle, die es noch nicht gesehen haben, dann wird hier auch ausgelost ;o)
 
Claudia

Kommentare:

Lillith Rose hat gesagt…

Hallo Claudia.....du triffst meinen Nerv....in so mancher Hinsicht. Das mit dem Teamsport kenn ich nur zu gut....tja.....und manche Menschen sind zu gut für diese Welt....gell....die Andrea.....grins !
Auch ich bin immer überfragt wenn es um eine Aufmerksamkeit geht.....finde ich sooooooooo schwierig .

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr....Yvonne

Panilin hat gesagt…

Ich wünsche dir und deiner Familie einen gesunden, friedvollen Guten Rutsch in´s Neue Jahr. Freu mich auf ein gemeinsames, neues und kreatives Jahr 2013.
LG Aylin

Andrea hat gesagt…

ach du liebe! deine Gastfreundschaft war doch Aufmerksamkeit genug:))
viele liebe grüsse!

Scharly Klamotte hat gesagt…

Liebe Claudia,
tolle Idee und super umgesetzt ;o)))
Ich wünsch Euch einen guten Rutsch
*knutscha
scharly

julia hat gesagt…

Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch und ein tolles 2013. Ich freue mich schon darauf im neuen Jahr wieder bei Dir zu lesen.

GLG Julia