Samstag, 31. März 2012

Last, but not least ...

Karys # 3



In Knallfarben, Gr. 86/92, und wieder ohne das gekräuselte
Vorderteil und ohne die Flügelärmelchen.




Schrägband bildet bei meiner letzten (bisher genähten) Variante
den Abschluss, an Hals-, Armausschnitt und Saum.



Hoffentlich lockt dieser fröhlich bunte Post die Sonne hervor.
Draußen stürmt es, als gäb´s kein morgen mehr.



Schnitt: Karys
Gr. 86/92
Stoffe: vom Stoffmarkt

Jetzt werde ich mal das fiebernde Mäuschen aus dem Bett holen und hoffen, dass es ihr heute schon etwas besser geht, als gestern. Da war sie so taumelig, dass sie in einer kurzen "Hochphase", beim Laufen mit ihrem Bruder, genau auf die Stirn gefallen ist und eine riesiges Horn davongetragen hat :o/

LeNa

Freitag, 30. März 2012

Karys # 2

Karys Nr. 2 in ganz zarten Tönen




Dieses Mal mit kleinen Flügelärmelchen und im Vorderteil nicht gerafft.
Beide Varianten sind im Schnittmuster enthalten.
Ohne Raffung ist Karys, wie ich finde,
besonders gut für schmale Kinder geeignet.


Am Armausschnitt habe ich bei diesem Exemplar ein bisschen "geschummelt".
Ich hatte, ganz euphorisch ob dieses tollen Schnittmusters, gleich Karys Nr. 1 und Karys Nr. 2 zugeschnitten. Als sich dann herausstellte, dass der Schnitt im Bereich des Armausschnittes noch modifiziert werden würde, habe ich mir dann überlegt, durch Verstürzen der gedoppelten Seitenteile, oben im Saum einen Tunnel einzuarbeiten und dort dann bereits das erste Gummi einzuziehen. Es funktionierte auch, machte den Armausschnitt aber auch entsprechend kleiner. Meiner Maus passt die Karys nun auch so, aber sie ist auch wirklich recht spiddelig und trägt auch noch eher 86, als 92.
Jetzt, wo Corina das Schnittmuster geändert hat, wird es so ohnehin nicht mehr so funktionieren, weil das Schnittmuster ja gerade in diesem Bereich angepasst (verkleinert) worden ist.
Ich wollte es nur erwähnt haben, falls es jemand anhand des Bildes aufgefallen wäre und auf die Idee gebracht hätte, es auch so zu machen. Bitte nicht ;o) Das Schnittmuster ist jetzt, so wie ihr es kaufen könnt, wirklich perfekt.



Okay, man erkennt wieder, dass unser kopfloses Modell
eigentlich eine andere Konfektionsgröße hat, als unsere Erdbeermaus.


Bei ihr sitzt die Karys wirklich perfekt.
Auf den Bildern mit Langarmshirt drunter. 
Hat aber auch nichts genützt.
Krank ist sie nun trotzdem :o/
Naja, irgendwann erwischt es eben auch uns.
(Ja, es müssen auch die Jeans des
großen Bruders aufgetragen werden,
solange das noch ohne Beschwerden geht
und ich die Büx für mädchentauglich erachte ;o))


Eine Karys werdet ihr noch "ertragen" müssen.
Es lohnt sich aber, sie sich anzusehen.
Genäht, nach dem endgültigen Schnittmuster,
in ganz fröhlichen Farben, ist es meine (bisherige)
Lieblings-Karys, glaube ich ...

LeNa

Donnerstag, 29. März 2012

Karys ...

... heißt ein neues e-book für eine zuckersüße Sommerbluse von Olilu.

Endlich mal eine Bluse, die auch gut für schmale Mädchen geeignet ist und auch der Größe entsprechend ausfällt.
Man erlebt also keine unangenehmen Überraschungen, wenn man "auf den letzten Drücker" etwas schönes für einen besonderen Anlass nähen möchte.
Wenn einem z.B. morgens einfällt, dass das Kind für die nachmittägliche Geburtstagseinladung, ja so rein überhaupt gar nichts zum Anziehen hat ;o), dann sind nicht 5 Anläufe nötig, bis man endlich eine passende Klamotte hergestellt hat, sondern, es passt (bei schmalen bis normal gebauten Mädchen)gleich auf Anhieb die üblicherweise getragene Größe :o)

Das allerbeste ist, dass ich diese Bluse probenähen durfte *freu*
Vielen Dank, liebe Corina, es hat mir sehr viel Freude bereitet.

Jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen,
sondern zeige euch das erste, der drei (bisher) von mir genähten Exemplare.






Die Seitenteile sind gedoppelt und mit drei Gummizügen,
bei den größeren Größen sind es vier, versehen.

Für den Armausschnitt gibt es verschiedene Varianten. Wer sich jetzt bei diesem, meinem ersten Exemplar, an dem unterhalb der Arme unschön abstehenden Stoff stören sollte, dem sei gesagt, dass Corina den Schnitt an dieser Stelle noch modifiziert hat.
Das könnte ihr auch an meinen nächsten Karys feststellen, die ich noch zeigen werde.
Der Sitz der Bluse ist wirklich super und, dass es auf den Fotos evtl. etwas verzogen aussieht, liegt daran, dass meine Puppe nicht Gr. 86/92 trägt, sondern eigentlich ca. 98 bis 110.
Die Bluse kann solo, aber auch über Kurz- oder Langarmshirts getragen werden, ist also für alle Witterungsverhältnisse geeignet, auch die in Norddeutschland leider häufig üblichen ;o)
Auf jeden Fall kann ich das e-book empfehlen. Es näht sich wirklich gut und schnell und es ist auch alles sehr gut erklärt.
Von den nächsten Blusen gibt es auch Bilder "am Kind". Diese Bluse hatte die Kleine nur schneller eingeschmuddelt, als ich ein paar akzeptable Bilder machen konnte.

LeNa

Montag, 26. März 2012

Ich war noch niemals in ...

... London.

Trotzdem habe ich ganz tolle London-Andenken.

Wie das geht?

Gewonnen habe ich sie, bei gluexpilz.li :o)


Sie haben also einen ganz schönen Umweg hinter sich.

London - via Schaffhausen/Schweiz - nach Schleswig-Holstein


Heute habe ich schon wieder etwas gewonnen, ich weiß zwar wo,
aber noch nicht was :o)
Ich liiiiebe Überraschungen *freu* und werde berichten.


Zu gewinnen gibt es hier und heute bei mir zwar nichts,
aber ich (bzw. mein Shop) mache mit, beim


Heute gibt es 12 % in allen Kategorien :o)

LeNa

Freitag, 23. März 2012

Hannah ...

... im Retrolook mit Streublümchenärmeln




habe ich in der Gr. 104 für mein sich langsam füllendes Lädchen genäht.
Schnitt: Hannah von Farbenmix
Stoff: Baumwollpopeline, an deren Herkunft ich mich nicht mehr erinnere,
was eindeutig darauf schließen lässt, dass ich zu viele Stöffchen beheimate ;o)

Am liebsten würde ich ja immer alle genähten Klamöttchen in den Schrank der Erdbeermaus hängen. Vor allem, wenn sie ihr so gut passen, wie das Kleidchen aus dem letzten Post. Da fällt es mir schon leichter, wenn ich etwas nähe, dass größenmäßig noch in "weiter Ferne" liegt. Aber, man gewöhnt sich wohl daran und zur Zeit ist der Kleiderschrank der Erdbeermaus eigentlich auch derartig gut gefüllt, dass da kaum noch Platz wäre.
Drei zuckersüße neue Teilchen sind da in der letzten Woche auch noch hineingewandert, aaaaaaber, die darf ich euch noch nicht zeigen. Bin schon ganz hibbelig ;o)

LeNa

Montag, 19. März 2012

So ganz ohne ...


... "Werbung" geht´s dann wohl doch nicht ;o)





Dieses Kleidchen aus der Zwergenverpackung von Farbenmix habe ich für meinen  Shop genäht.

Ich habe die größte Größe gewählt (74/80). Im letzten Jahr hatte ich für die Erdbeermaus schon einmal so ein Kleidchen in dieser Größe genäht. Es passt, als Tunika getragen, auch noch immer richtig gut, kann also auch mit Gr. 86/92 gut getragen werden.
Da ich schon alle möglichen Kleider-Schnittmuster in Gr. 86/92 ausprobiert habe und feststellen musste, dass die Erdbeermaus in ihnen regelrecht versinkt, hatte ich mich entschieden, das Zwergenverpackungskleidchen zu verlängern. Hat auch gut geklappt. Es sitzt perfekt. Das Exemplar für die Erdbeermaus ist auch schon zugeschnitten und wartet nur noch auf die Nähmaschine.

Mir ist aber ein ganz tolles Probenähen dazwischengekommen. Ihr dürft gespannt sein :o)

Apropos Werbung. Die niedlichen Puschen, die die Erdbeermaus im letzten Post trägt, stammen übrigens von Julia. 

LeNa

Donnerstag, 15. März 2012

Ihrem Namen alle Ehre ...

... machern diese und diese "Kleine(n) Klamotte(n)".
Sie sind leider zu klein geworden.
Die Weite ist noch völlig in Ordnung, aber die Ärmel ...

Darum gab es eine neue "Kleine Klamotte".
Wieder in Gr. 86/92 - aber mit verlängerten Ärmeln
und auch das Vorder- und Rückenteil habe ich verlängert.
Ich mag den Schnitt total gerne.
Wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein,
dass ich ihn genäht habe.




Den schönen Willi Waschke-Popeline von Farbenmix habe ich hierfür endlich einmal angeschnitten.
Die Ärmel sind dieses Mal aus Interlock entstanden und mit Bündchen versehen. Die Bündchen sind zugegebenermaßen wieder aus der Not heraus entstanden. Meine Ovi wollte mich ärgern und hat immer wieder den eigentlich geplanten Rollsaum verhunzt. Am Ende war es dann "5x abgeschnitten und immer noch zu kurz". Auf den Fotos nicht zu sehen sind die 3 KamSnaps, mit denen die Bluse rückwärtig im oberen Bereich geknöpft wird.


LeNa

Dienstag, 13. März 2012

Etwas abgewandelt ....


... habe ich hier wieder den Schnitt "Jesse" von CZM
- ohne Kapuze und mit einem Stehkragen.

Es sollte etwas 1zigARTiges sein, das ich der lieben Sarah in ihr
MIniLÄdchen  nach Nürnberg geschickt habe.
Am 17. März 2012 feiert das MIniLÄdchen seinen ersten Geburtstag
und da wird dann dieses Shirt (Gr. 80)
- und ganz viele andere Nettigkeiten - verlost.
Anschauen kann man aber alles auch schon jetzt.
Wer in der Nähe ist, kann ja mal mein Shirt besuchen gehen
und ihm einen schönen Gruß von mir bestellen ;o)


Einzigartig ist es auf jeden Fall.
Ich hatte nämlich das i verloren.
Habe es auch bis jetzt noch nicht wiedergefunden.
Es ist wohl dem Staubsauger zum Opfer gefallen ;o)
Aus der Not heraus habe ich dann aus einem gelben Velourstern
fix ein i ausgeschnitten und, weil´s so schön war, auch noch
einen kleinen Stern, statt des I-Punktes.

LeNa

Montag, 12. März 2012

Guckt mal hier vorbei ...

einen neuen (herzschönen) Blog 
und eine ganz tolle Verlosung (aber nur noch bis heute Abend!)
- die Verlosung, nicht den Blog, der ist auch noch länger dort ;o) -
findet ihr hier :o)


LeNa

Sonntag, 11. März 2012

Für den kommenden Sommer ...

... muss ich wohl noch (mindestens ;o)) einen weiteren Rock
für meine Erdbeermaus nähen.

Diesen hier:



... habe ich nach dem Schnittmuster Uli von FM
in der kleinsten angegebenen Größe (86/92) genäht.
(Der Pünktchenstoff ist ganz dunkelblau - wollte nicht so recht auf´s Foto.)

"Auf dem Papier" sollte er eigentlich passen. Er fällt aber sehr groß aus. Ich denke, bis zum Sommer 2013 müssen wir da wohl nach warten. Bei der Anprobe hat die Kleine ganz schön doof geguckt, was ihr da so um die Beinchen herumschlabbert. Vielleicht klappt es ja, wenn ich ihn ohne Naht- und Saumzugabe arbeite.

LeNa

Donnerstag, 8. März 2012

Der bzw. die eine oder andere ...

... hat vielleicht schon eine klitzekleine Neuerung auf der linken Seite meines Blogs entdecken können. Klitzeklein, aber für mich ein großer Schritt - mein DaWanda-Shop. Lange geplant, viel recherchiert und endlich in die Tat umgesetzt. Gelernt habe ich dazu ganz viel im Oktober, bei AnneSvea in einem tollen Seminar. Ohne dieses und die tollen Seminarmädels wäre ich jetzt nienicht da, wo ich jetzt bin :o)
Die nächsten Seminare finden übrigens noch im März in Bonn und Düsseldorf statt (und es sind noch Plätze frei ;o)).
Interessant für alle mit Shop oder auch die, die noch Shopinhaber werden wollen.

Nun braucht im übrigen niemand die Befürchtung zu haben, dass mein Blog jetzt zu einer "Ab-ins-Shöppchen-Artikel-Dauerwerbesendung" umfunktioniert wird. Dazu quatsche ich doch hier viel zu gerne aus dem Nähkästchen ;o)

*Quatschmodus an* Eine Schürzentunika "Christina" (MamuDesign) in Gr. 74 hat mein Mann bei mir "bestellt". Sein Junior-Chef ist an Weihnachten Vater geworden und hatte jetzt zu einer kleinen Baby-Party eingeladen. Wir konnten zwar nicht daran teilnehmen, aber ein Geschenk sollte es trotzdem geben. Ich hoffe, es ist gut angekommen.




Die Baby- und Kidsbörse  ist im übrigen für mich ein voller Erfolg gewesen. Ich konnte zwar meinen guten Vorsatz, dass ich "nichts" einkaufen möchte, weil ich ja eigentlich alles nähen kann, ob der teilweise so tollen Angebote nicht ganz einhalten, habe es aber geschafft, durch meine eigenen Verkäufe, nach Abzug der Ausgaben ;o), einen schönen Betrag für meinen Stoffmarktbesuch in Hamburg (am kommenden Wochenende) in meine Kasse zu spülen.

LeNa

Freitag, 2. März 2012

Als meine Freundin ...

..., der ich diese Windeltasche geschenkt hatte,
die Flötentasche unseres Juniors im Flur hängen sah,
fragte sie: "Ohhhh, ist das meine?" *flöt*

Nein, das ist unsere, aber, gewünscht, genäht, hier ist sie:



(Fast) eine Kopie der Flötentasche.


Allerdings mit einem applizierten "F", das hier allerdings nicht für "F"löten steht ;o)
(Innen ist die Tasche gegengleich gefüttert.
Die Streifen kuscheln also mit dem Dinostoff und umgekehrt.)

Wer eine Lupe hernimmt, kann vielleicht noch einen anderen klitzekleinen
 Unterschied entdecken, aber das ist ein ganz anderes Thema.

An diesem Wochenende werde ich im übrigen wieder hier abtauchen.
Für die einen ein Ort des Grauens,
für die anderen eine Art Schlaraffenland - 
für mich beides ;o)

Am schlimmsten finde ich im übrigen immer, die "misshandelten" Klamotten zu sehen, deren Stoffe einmal (in ihrem früheren Leben) wunderschön waren und jetzt, dank zu heißer oder zu unsortierter Wasch- und/oder Trockenvorgänge, ein trostloses Dasein, als pilliges, noppiges, eingelaufenes, ausgeblichenes, verfärbtes, aus der Form geratenes Etwas fristen müssen. Die hoffen dann noch darauf, in irgendeinem Haushalt ihr Gnadenbrot zu bekommen. Kann man ihnen nicht einfach ein würdevolles Ende bereiten? Offenbar nicht.
Es gibt aber natürlich, und das ist der überwiegende Teil, auch sehr schöne und gut erhaltene Schätze zu ergattern. Okay, genug der vielen Worte. Heute Abend geht´s los - Auuuufbau. Morgen geht´s weiter - Auuuuufbau und übermorgen geht´s dann endlich an´s Verkaufen und dann natürlich - Abbau. Puhhhhh, hoffentlich hält mein Rücken das durch. Der ist nämlich momentan nicht so gut drauf. Gerade geht´s, aber er ist von einer auf die andere Minute gerne mal für eine Überraschung gut. Also kann er eigentlich schön brav mitmachen. Wäre ja keine richtige Überraschung ;o)

Ich habe mir vorgenommen, nicht sooooo viel einzukaufen. Erstens wird genäht und zweitens brauche ich für erstens Stoffe und in der nächsten Woche ist ja Stoffmarkt in Hamburg. Wäre also nicht schlecht, wenn ich mit einem Plus aus diesem Wochenende in das nächste starten könnte. Bin ehrlich gespannt, ob´s gelingt. Der Vorsatz ist da und der Grund ist ja ein erfreulicher. Das Geld wird ja trotzdem unter die Leute gebracht. Ich bin guter Dinge, dass es klappt.

Schön wäre es auch, wenn ich nicht zu viele der 5 Umzugskartons, die ich gefüllt dorthin transportiere, gefüllt wieder zurück transportieren müsste. Mein Mann wäre auch dankbar, die nicht alle die Dachbodenleiter wieder hinaufschleppen zu müssen ;o)

(Sagte ich irgendwo mitten im Text "genug der vielen Worte" ;o)) - sorry, ich kann einfach nicht anders.)

LeNa