Donnerstag, 25. April 2013

Nennt mich ruhig wankelmütig ...

... oder - nun wird es doch eine Elodie ;o)

In diesem Post hatte ich ja noch verkündet, dass das Blumenstreukleidchen nun doch eine Tini und keine Elodie (jeweils von Farbenmix) wird (und davon, wie oft ich mich "im stillen Kämmerlein" umentschieden habe, habt ihr ja gar nichts mitbekommen)
Nachdem ich nun aber das Probekleidchen fertiggestellt und der Erdbeermaus anprobiert hatte, war es um mich geschehen und es MUSS nun einfach eine Elodie sein. 


Elodie (Farbenmix) - genäht nach dieser Anleitung (ohne Reißverschluss).
Gr. 98/104 (ohne Nahtzugabe - das nächste Mal nähe ich aber mit 0,5 cm Nahtzugabe; Oberteil um gute 5 cm verlängert und Ausschnittgummizug um ca. 10 cm gekürzt)



Stoffe: Elena Erdbeere aus der Serie Frölalas von Tante Ema (klick und klick)


Sonnige Grüße, Claudia

Montag, 22. April 2013

Sommermädchen-Sew-Along ... Ich habe angefangen ...

Nein, ich habe noch nicht angefangen ;o) 
Aber jetzt will ich mal anfangen und die Fragen, die wir SSA-Teilnehmerinnen uns heute stellen, beantworten.
War der Stoff der Richtige ?
Oder ist er, wie so oft, noch gar nicht da ?
Muss es besser ein Probekleid sein oder lege ich direkt los ?
Passt der Schnitt ? Ist die Anleitung verständlich ?
Kann ich Hilfe gebrauchen oder selber Tipps geben ?
War der Stoff der Richtige?
Ja, von dem Stoff bzw. den Stoffen bin ich immer noch überzeugt!

Farbe und Muster ist genau richtig für das Projekt "Blumenstreukleid". Aber ich hätte mal besser drauf achten sollen, als ich den Stoff bestellte, dass dieser geblümte T*lda-Stoff  nur 1,10 m breit liegt. Dann hätte ich da nämlich etwas mehr, als einen Meter, bestellt. 

Die Frage: "Oder ist er, wie so oft, noch gar nicht da?" erübrigt sich insofern, als der Stoff ja bereits beim ersten Post da war und auch schon als DER Stoff feststand. 

Muss es ein Probekleid sein oder lege ich direkt los?

Es musste ein Probekleid sein! Ich hatte mich ja zwischenzeitlich von "Tini" (Farbenmix) zu "Elodie" (Farbenmix) umentschieden. Von Tini gibt es bereits Probekleider. Da wäre keines nötig gewesen. Elodie hatte ich jedoch noch nie genäht und wollte diese "faule" Variante (ohne Reißverschluss) nähen. Dabei bin ich dem Ratschlag gefolgt, eine Größe größer zuzuschneiden und dann eben ohne Nahtzugabe und das Oberteil 5 cm zu verlängern. Gelesen, getan und festgestellt, dass es dann doch zu eng wird und das Kleid nicht über den Kopf angezogen werden kann sondern nur mit den Füßen zuerst ;o) 

Das Probekleid ist, um ehrlich zu sein, noch gar nicht ganz fertiggestellt. Ich habe mich aber gestern dafür entschieden, doch die "Tini" zu nähen, weil ich bei der "Elodie" einfach mit dem geblümten Stoff nicht hinkomme. Weiter habe ich gestern Abend festgestellt, dass der Rocksaum einen Umfang von mehr als 3 Metern hat (und es würden beim Blumenstreukleid noch mehr werden, weil ich es noch um einiges verlängern müsste). Ich habe aber von der Spitze und den Bändern auch nur jeweils 2 Meter gekauft. Auch das würde also nicht funktionieren. 

Also wird es nun wohl doch "Tini" werden - verlängert um eine weitere Rüsche. 

Passt der Schnitt? 

Tini ist relativ weit geschnitten. Entweder werde ich ein Gummi einziehen oder aus der Mitte des vorderen Oberteils ein paar cm an Weite rausnehmen. Da denke ich noch ein bisschen drauf herum. 

Ist die Anleitung verständlich?
Ja - ich habe sie ja auch bereits mehrmals genäht. 
Kann ich Hilfe brauchen - oder selbst Tipps geben?
Das weiß ich noch nicht ;o)
 
Mal sehen, was sonst so beim Sommermädchen-Sew-Along los ist :o) 

Claudia 

Samstag, 20. April 2013

Versandkostenfrei ....


 
... kommen die Stoffschätze aus meinem Stoff-Shöppchen zu euch, wenn ihr dort noch bis einschließlich Sonntag, den 21.04.2013, shoppen geht :o)


Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende, Claudia

Montag, 15. April 2013

Ein Klecks Schnee ....

... hat sich noch auf dieses Foto verirrt ;o)


Es ist aber auch "schon" eine Woche alt.

Heute ist hier von Schnee nichts mehr zu sehen und zum Glück endlich auch von Kälte nichts mehr zu spüren :o)

Ich bin heute mit einer viel zu dicken Jacke losgetigert, um den Junior in die Schule zu bringen ;o) Zum Glück trägt er nur seine Softshelljacke. Gemeckert hat er, als ich ihm die Jacke gab, dass die ja wohl viiiiiiiel zu dünn bei der Kälte sei und gewundert hat er sich, als er dann vor die Tür trat. Nix war zu kalt :o)

Aber ich schweife ab, eigentlich wollte ich ja nur die Tini (Schnittmuster: Farbenmix) zeigen, die ich für die Tochter meiner Friseurin nähen durfte (Gr. 86/92).

Sonnige Grüße, Claudia

Samstag, 13. April 2013

Wann beginnt eigentlich die Erdbeerzeit?

Noch nicht? 

Ach egal, in meinem Shöppchen habe ich sie schon einmal mit diesen feinen Stöffchen eingeläutet. 


Ich habe mir das Schnittmuster Elodie (von Farbenmix) bestellt. Ich glaube, dass das Blumenstreukleidchen für die Erdbeermaus eine Elodie wird. Gestern haben hat mich jemand davon überzeugt *lach* 

Ganz sicher bin ich noch nicht. Ich werde erst noch ein Probekleidchen nähen, bevor ich das Blumenstreukleidstöffchen anschneide. Ich frage mich zwar: WANN??? Aber was soll´s, nur unter Druck entstehen Diamanten ;o) 

Für das Probekleidchen werde ich den zuckerschönen Elina Erdbeere von Tante E*ma nehmen. Dann ist es auch nicht nur ein "olles Probekleid" sondern wird ganz bestimmt ein wunderhübsches Kleidchen!

Wo bleibt hier oben eigentlich die Sonne? Naja, sie wird schon noch hervorkommen, spätestens morgen!
   
Claudia

Montag, 8. April 2013

Sommermädchen-Sew-Along ... Ideensammlung ...


Anja von Kekas Welt hat zum Sommermädchen-Sew-Along aufgerufen. Da ich das erstens total klasse finde und zweitens ohnehin ein Kleid für meine Tochter nähen möchte/muss, weil sie als Blumenstreukind auf der Hochzeit ihres großen Cousins fungieren soll. (OTon Junior: "Oma hat gesagt, wir sollen da Blumen schmeißen.")


 Heute geht es erstmal darum:

Welcher Schnitt ? 

Welcher Stoff ? Hat vielleicht jemand den Schnitt schon genäht und kennt Tipps ?

 Und was brauche ich sonst noch ? Knöpfe, Futter, Verstärkung ? Bänder ?
 
 
Welcher Schnitt?
 
Ich bin mir noch nicht sicher. Nun sitzt ja Marleen bei meiner Maus superdupergut, aber das Blumenstreukleid soll ja ein wenig anders aussehen. 
Ich würde von Marleen im Prinzip nur den oberen Bereich übernehmen können und müsste diesen sogar noch ein wenig weiter nach unten ziehen, weil noch ein breites Bindeband ringsherum angenäht werden soll. Den Rockteil müsste ich stark verlängern und auch noch viel breiter zuschneiden, damit ich ihn kräuseln kann. Viel bliebe da von dem Schnittmuster nicht mehr übrig, aber ich habe auch noch nirgends einen Schnitt aufgetan, der genauso aussieht, wie ich ihn haben möchte. 

Als Alternative habe ich mir noch überlegt, Tini von Farbenmix zu nähen. Ich habe nämlich gerade eine für ein süßes kleines Mädchen genäht und sie sieht an der Maus auch sehr niedlich aus und der Junior merkte sofort an, dass man sich mit dem Kleid total gut drehen kann. 
Das einzige, was ich hier abändern müsste, wäre die Länge. Ich müsste, damit das Kleid so lang wird, wie es sein soll, entweder eine weitere Stufe annähen oder die einzelnen Stufen breiter arbeiten.
 
Ich glaube, ich tendiere zur Tini, weil ich da am wenigsten ändern müsste

Aber vielleicht finde ich ja noch etwas in der Linkliste bei den anderen Sommermädchen-Sew-Along Teilnehmerinnen oder jemand hat noch den ultimativen Tipp für mich. Das Problem ist halt, dass viele der Schnittmuster für solche Kleidchen entweder nur bis Gr. 80/86 gehen (Taufkleider) oder erst bei Gr. 104 (oft auch erst Gr. 128 - Kommunion) beginnen. Wir brauchen aber Gr. 92 max. 98. 

 
Welcher Stoff? 
 
 
Der Stoff steht fest. Den geblümten haben die Braut und ich gemeinsam im www. ausfindig gemacht und den altrosafarbenen habe ich dann dazugenommen. Die Stöffchen sind auch schon hier angekommen und gefallen mir auch in natura richtig gut.
 
Bänder, Spitzen- und Klöppelborte habe ich auch bestellt,  sie sind aber noch nicht da. 

Claudia
 
 

Sonntag, 7. April 2013

Ostern ...

... ist ja nun schon ein paar Tage vorbei. 

Aber Elefanten sind ja eher gemächliche Tiere und somit hat diese elefantöse Juniz (total abgespeckte Variante) es jetzt erst hierher geschafft.

Die Tasche ist eine Bestellung einer ganz lieben Kreuzstichstickenden DaWanda-Kollegin gewesen. Sie hat sie ihrem Mann, der ein großer Elefantenfan ist, zu Ostern geschenkt. (Kindervariante: Der Osterhase hat sie ihm gebracht und die liebe Kollegin hatte es natürlich dem Osterhasen gesteckt, dass ihr Mann ein großer Elefantenfreund ist. ;o))


Diese Juniz ist wirklich eine stark abgespeckte Variante geworden. Außen gibt es keine extra Taschen, nur innen habe ich auf Wunsch eine geteilte Innentasche eingenäht. 

Sehr ihr die alte Nähmaschine meiner Großmutter? Sie stand noch bei meinen Eltern im Keller und durfte jetzt wieder ans Tageslicht und in mein Atelier einziehen. Natürlich nur zu Dekozwecken ;o) 


 




Außenstoff: Jeans, Innenfutter: graue Baumwolle und auf die Klappe habe ich ein Stück eines Patchworkstoffes, auf dem sich viele Tiere tummeln appliziert. Diese beiden Elefanten mit Herde passten sowas von knapp. Hätte ich ein paar cm mehr benötigt, wäre entweder noch der Popo einer Löwin oder die Hörner zweier Nashörner oder ein Stück Zebra, Giraffe oder Büffel mit auf die Tasche gelangt. Es war ein recht großes Stück Patchworkstoff, welches uns eine weitere liebe DaWanda-Kollegin geschenkt hat, aber ausgerechnet die Elefanten waren nur ein einziges Mal komplett - und das auch noch an einer ziemlich ungünstigen Stelle - auf dem Stoff. Aber es hat ja geklappt :o)

Mein Junior war ganz begeistert, als er die Tasche sah und dachte, die Tasche wäre für ihn. 
Ich durfte den Rest des "wilden" Stoffes aber behalten und nun wird es wohl irgendwann eine Löwen-Tasche für den Junior geben, dann aber in einer etwas kleineren Größe. Mit dieser großen Juniz hätte er sonst ganz schön was zu schleppen ;o) 



Die Rückseite ist ganz schlicht geblieben. 

Wie mir meine liebe Kollegin (der Osterhase ;o)) mitteilte, gefällt ihrem Mann die Tasche sehr gut

Claudia