Samstag, 22. Februar 2014

Also ehrlich, ...


... da finde ich doch tatsächlich noch Fotos von meinen genähten Weihnachtsgeschenken in meinem Blog-Foto-Ordner.


Naja, obwohl jetzt schon bald die fünfte Jahreszeit beginnt (hier oben im Norden ja eher weniger), hole ich die Bilder doch mal hervor, wenn sie auch nicht sonderlich spektakulär sind. 


Eine Schlupfmütze für ihren kleinen Neffen hat meine Schwägerin (ähm, der Weihnachtsmann) bestellt.
Genäht nach dem Schnittmuster "Schlupfi" von RosaRosa
Stoffe: Elefantenparade von Blaubeerstern, gefüttert mit Baumwollfleece in lime (inzwischen in meinem Shöppchen ausverkauft, aber noch in rot und türkis erhältlich), dunkelblaues Bündchen von Stoff & Stil



Dann ist noch ein Haufen kuscheliger Loops entstanden. 


 Dieser wärmt jetzt den Hals meines Vaters, ...
(ebenfalls mittlerweile ausverkaufter petrolfarbener Baumwollfleece und braun/petrol geringelter Jersey)



 ... dieser den Hals meiner Tante, ...
(Noch einmal: bereits ausverkaufter Wellnessfleece in beere ... ist in türkis noch erhältlich ... und ein Nicky, dessen wahre Schönheit ich erst nach der Verarbeitung erkannt habe)



 ... dieser gefiel meiner Mutter, ...
(Ich kann mich nur wiederholen *lach* ... leider, leider bereits auch beim Großhändler ausverkaufter kuscheligster aller Strickstoffe in grau und der gleiche blumige Nicky wie zuvor.)



 ... und an diesen muss mein Onkel sich gewöhnen ;o)
(Material: Könnt ihr, ohne großes detektivisches Talent, aus den obigen Materialangaben herleiten ;o))
 


... und last, but not least, noch ein letzter Loop, den sich überraschenderweise meine Schwägerin so zusammengestellt hat
(Brauner Eulenjersey, der *undtäglichgrüßtdasMurmeltier* in dieser Farbe zur Zeit ausverkauft ist, aber in creme noch erhältlich und pinkfarbener Sweat)

Bei der Auswahl war ich - und nicht nur ich - wirklich überrascht und hätte das nienicht so für sie ausgewählt.



Einen wunderschönen Sonntag, Claudia

Dienstag, 4. Februar 2014

Tilly ist da ...

So ein schnuckeliges tolles Schnittchen bzw. so eine tollen Kombischnitt, den "Frau Ninchen" ganz frisch herausgebracht hat. 

Genäht habe ich Tilly in Gr. 104. Das EBook ist wirklich gewohnt toll beschrieben und fotografiert, so dass auch wirklich nichts schiefgehen kann ... auch nicht das "Westenwurstwendemanöver" ;o)



Bei der Stoffauswahl habe ich zu Sweat aus meinem eigenen Shöppchen gegriffen, nämlich diesem rosa Baumwollsweat und diesem coolen Grafitti-Sweat, den ich schon längst einmal für meine Lütte verarbeiten wollte. Außerdem wollte ich etwas nähen, das alltagstauglich ist und im Kindergarten auch getragen werden kann und nicht etwas, was "für chic" im Schrank versauert und am Ende, ein- oder zweimal getragen, irgendwann zu klein ist. Da schien mir Sweat, wenn ich erst auch echt unsicher war, ob der Stoff für diesen Schnitt geeignet ist, doch genau richtig. 




Die Weste könnte man auch gut als Wendeweste arbeiten, indem einfach auf der Innenseite auch noch ein Knopf angebracht wird. 





Der Rock "nervt" eindeutig nicht. Meine Lütte liebt es, Röcke zu tragen, aber diese müssen auch genau die richtige Länge und Weite haben, damit man darin auch die allerbesten Verrenkungen machen kann. Ansonsten werden sie als "nervend" abgelehnt. Mich hat auch gewundert, dass sie nicht die "zu kurz geratene" Länge der Weste moniert hat ;o) Aber nein, sie liebt ihr neues Outfit ohne wenn und aber.




Sogar singen kann man prima in dem Outfit!




Yeah! 
Das Outfit rockt! 
Eindeutig! 

Davon muss ich ganz unbedingt noch mehr nähen ...




Lieben Dank, Janina, dass ich Tilly probenähen durfte! 

Claudia