Sonntag, 29. Juni 2014

Probetasche oder zwei Fliegen mit einer Klappe ...


Eine Tasche wurde bestellt. Schnitt eigentlich egal. Stoff irgendwie auch egal. Einzige Vorgabe: ein A-4-Ordner soll hineinpassen. Naja, so ein "tussiges" Handtäschchen wäre auch nicht wirklich gegangen ;o)

Da passte es gut, dass gerade eine weitere Tasche nach dem Schnittmuster "Star" von Lillesol & Pelle bestellt wurde. Da diese aus (teurem) Wachstuch (welches die Kundin mir zur Verfügung gestellt hat) genäht werden sollte und ich mit meiner "neuen" Nähmaschine (mittlerweile ist sie auch schon ein Jahr bei mir) noch kein Wachstuch vernäht hatte, habe ich gleich die Gelegenheit ergriffen und die zuerst bestellte - egal welches Schnittmuster, egal welcher Stoff - Tasche als Probe-Star-Tasche genäht. So hatte ich dann zumindest nur noch die Herausforderung "Wachstuch" vor mir und war mit dem (wirklich tollen) Schnittmuster schon vertraut. 

Hier ist sie also, die egal welches Schnittmuster, egal welcher Stoff, Star-Jeans-Tasche:



Den Stern habe ich verkleinert zugeschnitten und nur appliziert und nicht als kleine Tasche aufgenäht. Eine weitere Änderung war, dass ich die Henkel durch ein Gurtband ersetzt habe.
  


Jeans: Kekero 
Türkise Baumwollwebware mit Sternchen: Kekero 
Gurtband/D-Ringe/Gurtversteller: Nicoell


Dies ist also die Probetasche (Fliege 1) mit der ich gleich die egal ... (ach ihr wisst schon ;o) ) -Tasche genäht habe (Fliege 2). Die Tasche gefiel und wird fleißig herumgetragen. Auftrag erledigt!
Die Wachstuchtasche (aus der dann zwei und noch mehr wurden) zeige ich dann in ein paar Tagen.

Einen schönen (Fußball-)Sonntagabend noch, 
Claudia 

Donnerstag, 19. Juni 2014

RUMS #25/14 oder das Sandkastentreffen (die zweite)


Von unserem Sandkastentreffen am Pfingstsonntag hatte ich ja schon in meinem letzten RUMS-Blogpost ausführlich berichtet. 

Ich hatte - wie einige auch schon bemerkt haben ;o) - aber nicht nur mein RUMS-Brasilien-Fußball-Fanshirt an diesem Tag an, was ja auch schlecht möglich gewesen wäre, weil ich das ja erst beim Sandkastentreffen genäht habe :o) 

Zu Beginn trug ich dieses Kleid aus Chevron-Jersey und dunkelblauem Jersey  genäht nach dem Schnittmuster "Ameland" von Schnittreif. Wobei ich eigentlich sagen muss, angelehnt an das Schnittmuster "Ameland" und am Ende ähnelt es wohl eher "Vlieland" (ebenfalls Schnittreif). Denn Ameland ist eigentlich für Webware konzipiert und ich habe hier ja aus Jersey genäht, daher ohne Reißverschluss und Abnäher und mit Bündchen statt Beleg. Die Größe habe ich auch angepasst. In den Schultern ist es S und sonst M und auf der Hüfte war es L, was dann aber doch zu weit war. Ich habe dann großzügig enger genäht, weiß aber nicht mehr wieviel *lach*








So, nun aber ab zu RUMS damit! Mal sehen, wieviele heute schon vor mir verlinkt haben ;o)


Herzliche Grüße, Claudia

Donnerstag, 12. Juni 2014

RUMS #24/14, das Sandkastentreffen und ganz viele Fotos!


Am Pfingstsonntag haben wir Sandkastenmädels uns endlich wieder getroffen. Dieses Mal musste ich mich nicht auf die Autobahn schwingen, sondern die Mädels sind (fast) alle zu mir gekommen. Ich hatte nämlich Besuch von Andrea, die mit ihren Kindern auf dem Weg an die Nordsee einen zweitägigen Zwischenstopp bei mir eingelegt hat. Da bot es sich ja geradezu an, dass sie an unserem sonst nur norddeutschen Sandkastentreffen teilnahm.  




Ich habe mich wirklich wahnsinnig auf das Sandkastentreffen gefreut!





Die Mädels haben sich wieder soooooo tolle Geschenke ausgedacht :o) 






Ich war und bin immer noch hin und weg!






Wir haben unglaublich viel (und offensichtlich auch laut) gelacht :o)





Der Herr des Hauses hat sich auch auf das Sandkastentreffen gefreut, grillt er doch für sein Leben gern. Ich esse "sowas" ja nicht, aber er war völlig begeistert von dem von Sarah mitgebrachten Grillgut. Er schwärmt jetzt noch davon. Nicht dass er auf die Idee kommt, demnächst 250 km zum Einkaufen zu fahren ;o) Solche Sachen sind doch mir und meinen Stoffshoppingtripps (rein geschäftlich selbstverständlich *lach*) vorbehalten ;o)



Wir haben es noch nie auf einem Sandkastentreffen dazu gebracht, fleißig zu sein und etwas zu nähen, auch nicht dann, wenn wir es eigentlich geplant hatten ;o) Dank Kerstins fettem Tritt - oder war es ein Sprung? - in´s Fettnäpfchen "mussten", nein durften, wir uns dieses Mal aber (fast) alle ein Shirt aus dem coolen Fußballjersey der Alles-für-Selbermacher nähen! Fast alle, denn Kerstin musste "zur Strafe" ´ne kurze Büx nähen ;o)


Zuerst wurde zugeschnitten ...






... und dann in meiner engen Nähbude genäht.

Unglaublich, wieviele Maschinen (und Frauen) in dieses kleine Zimmer passen.




Mann, was hatten wir Spaß ... Mädels, könnt ihr nicht "schnell" nochmal "rüber"kommen?




Pruuust :o) 




Achso ... wir sind ja hier bei RUMS ... Hier ist also mein RUMS. Ein superduperschnell genähtes Shirt - besteht ja nur aus Vorder- und Rückenteil - nach dem e-Book "BeeDress". 
Mein Sohn fand mein Shirt ja "voll hässlich", die der anderen Mädels aber nicht ;o) Ich konnte dann aber herausfinden, dass er dachte, dass ich unter die Brasilien-Fans gegangen sei. Bei den anderen Frauen konnte er das ja akzeptieren, aber doch keinen überlaufen zum Fußball"feind" durch die Mama. Ich konnte ihn aber beruhigen, dass ich nach wie vor Fan der deutschen Fußballnationalmannschaft bin und dann war das Shirt auch gar nicht mehr sooo hässlich. 

Gar kein "Selfie" und trotzdem ein Foto mit Kamera in der Hand ;o) 



Lieben Dank nochmal an Nadine und Ricarda von den Alles-für-Selbermachern, dass ihr uns dieses coole Stöffchen für die gemeinsame Nähsession zur Verfügung gestellt habt.
 



Jede(r) fotografiert jede(n)






Das Wetter war, wie man auf dem Pavillion sehen kann, leider nicht durchgängig gut. 


 

Gruppenbild mit Raupe :o) 






Danke Andrea, Tanja, Sandra, Kerstin, Sarah, Doris, Sabine, Ricarda und Jenny (nicht auf dem Foto, sondern hinter der Kamera) für den tollen Tag!





Sonnige - und weltmeisterschaftsvorfreudige - Grüße 
Claudia